Auto rammt Fußgänger in US-Stadt San Diego - drei Tote

·Lesedauer: 1 Min.
Rettungskräfte stehen am Unfallort in San Diego, nachdem ein 71-Jähriger mit seinem Fahrzeug auf einen Gehsteig geraten und in eine Gruppe Fußgänger gerast ist.
Rettungskräfte stehen am Unfallort in San Diego, nachdem ein 71-Jähriger mit seinem Fahrzeug auf einen Gehsteig geraten und in eine Gruppe Fußgänger gerast ist.

San Diego steht unter Schock: Ein Auto rast in eine Gruppe Fußgänger. Mindestens drei Menschen sterben. Die Polizei nimmt den Fahrer fest - und rätselt über das Motiv.

Washington (dpa) - In der Großstadt San Diego an der US-Westküste ist ein 71-Jähriger mit seinem Wagen auf einen Gehsteig geraten und in eine Gruppe Fußgänger gerast. Drei Menschen kamen ums Leben, sechs wurden zudem teils schwer verletzt, erklärte Polizeichef David Nisleit.

Der Fahrer sei festgenommen worden - er stehe im Verdacht, unter Einfluss von Drogen oder Alkohol gestanden zu haben, sagte Nisleit auf einer Pressekonferenz. Bislang sei unklar, wieso der Fahrer von der Straße abgekommen sei.