Hazard-Auswechslung: Courtois überrascht von Conte-Entscheidung

Thibaut Courtois wird seit geraumer Zeit mit einem Abgang aus London in Verbindung gebracht. Jetzt gibt es konkrete Anzeichen für einen Transfer.

Torhüter Thibaut Courtois vom FC Chelsea hat sich überrascht über die Entscheidung von Trainer Antonio Conte gezeigt, Superstar Eden Hazard bei der 1:2-Niederlage gegen Manchester United vorzeitig auszuwechseln.

"Ich habe keine Erklärung für die Auswechslung von Eden Hazard. Ich hatte nicht erwartet, dass er runter muss, aber das ist die Entscheidung des Trainers", sagte der Schlussmann Play Sports und fügte an: "Er (Conte, Anm. d. Red.) wird eine Erklärung dafür haben. Natürlich hoffst Du, dass Spieler wie Eden 90 Minuten auf dem Platz stehen. Er kann immer etwas Besonderes in der Offensive machen."

Conte nahm den Belgier nach 73 Minuten beim Stand von 1:1 vom Platz und brachte dafür Pedro. Es war die erste Auswechslung der Blues.

Conte rechtfertigte Hazard-Auswechslung

Nach der Partie auf der Pressekonferenz rechtfertige Conte seine Entscheidung noch mit den folgenden Worten: "Nein, er war nicht verletzt.  Es war eine taktische Entscheidung." Dem 48-Jährigen zufolge habe Hazard nicht seine Leistung gebracht und soll nach der ersten Hälfte, in der er "viel gelaufen" sei, müde gewesen sein.

Der italienische Chefcoach der Blues war in den vergangenen Wochen für seine Taktik verstärkt unter Druck geraten. Der amtierende Meister rangiert aktuell auf dem fünften Platz der Premier League und hat zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenvierten Tottenham Hotspur.