Australisches „Global Talent Visa Programm" lockt CEOs von Technologieunternehmen aus dem Silicon Valley nach Sydney

·Lesedauer: 4 Min.

Das australische Global Talent Visa Program, auch als „Global Talent Independent Program" bezeichnet, schlägt über den Pazifik hinweg Wellen und lockt dynamische, hochkarätige Führungskräfte aus der Wirtschaft nach Australien, viele von ihnen aus den USA. Das Programm richtet sich ausschließlich an die weltweit talentiertesten Führungskräfte aus der Wirtschaft. Diese zielgerichtete Konzeption hat sich als großer Erfolg erwiesen: Zu den Klienten zählen auch Top-Führungskräfte aus dem Silicon Valley und CEOs führender Technologieunternehmen.

Das Programm richtet sich an hoch qualifizierte Personen und an Personen mit hohem Einkommen. Es wurde ausdrücklich entwickelt, um das Wachstum der australischen Innovations- und Technologiewirtschaft zu fördern. Die sieben zukunftsorientierten Zielsektoren sind die Agrartechnologie, die Raumfahrt sowie hochentwickelte Produktionstechnologien, die Finanztechnologie, Energie- und Bergbautechnologie, Medizintechnologie, Cybersicherheit und Quanteninformationsverarbeitung, fortgeschrittene Digitaltechnik, Datenwissenschaft und IKT. Da es keine Altersbegrenzungen und keine Investitionsvoraussetzungen gibt, müssen die Bewerber lediglich international anerkannt sein, auf ihrem Gebiet hervorragende Arbeit geleistet haben und herausragende Leistungen nachweisen können. In den Jahren 2020 und 2021 stehen 15.000 Plätze zur Verfügung. Erfolgreiche Bewerber können innerhalb von sechs Wochen eine beschleunigte Daueraufenthaltsgenehmigung für die ganze Familie erhalten und haben ganze fünf Jahre Zeit, ihren Umzug nach Australien abzuschließen. Es stehen auch Plätze für international anerkannte Masterstudenten und Doktoranden zur Verfügung, die ihr außergewöhnliches Talent unter Beweis stellen können.

Nach Angaben des Leiters der australischen Niederlassung des führenden Beratungsunternehmens für Einbürgerungs- und Aufenthaltsrechtsfragen Henley & Partners Tony Le Nevez, machen der Wohlstand, die Sicherheit und die ausgezeichnete Lebensqualität das Land zu einem äußerst begehrten Ziel für vermögende Privatpersonen und Unternehmer. „Die Förderung von Innovationen - insbesondere im Bereich der Technologie - in der gegenwärtigen Lage sollte für jeden souveränen Staat selbstverständlich sein. Das australische Angebot eines dauerhaften Aufenthaltsrechtes zieht Spitzenkräfte aus aller Welt an und führt diese der australischen Wirtschaft zu. So wird das Land sicherstellen, dass es der Konkurrenz weit voraus bleibt. Die Ereignisse des Jahres 2020 im Zusammenhang mit dem Coronavirus haben bei vielen Menschen den Wunsch nach Veränderung geweckt und sie dazu veranlasst, nach Alternativen zu suchen. Wir haben weltweit einen enormen Anstieg des Interesses an Investitionsmigrationsprogrammen erlebt, insbesondere bei US-Amerikanern. Das Global Talent Visa Program bietet eine ideale Gelegenheit, Spitzentalente aus aller Welt in ein sicheres, zuverlässiges und erfolgreiches Land zu holen, das zukunftsorientiert ist."

Dominic Volek, Head of Private Clients der Henley & Partners Group, merkt dazu Folgendes an: „Im Gegensatz zu dem, was viele Menschen denken, sind Aufenthaltsrecht- und Einbürgerungsprogramme nicht die ausschließliche Domäne von Staaten in wirtschaftlichen Schwierigkeiten bzw. von Staaten, die dringend ausländisches Kapital benötigen. 19 Länder der Gruppe der 20 Nationen, darunter auch Großbritannien und die USA, bieten Mechanismen an, um ausländische Investitionen im Austausch gegen Aufenthaltsrechte anzuwerben. 60 Prozent aller EU-Mitgliedsstaaten bieten Investitionsmigrationsprogramme an. Diese hochentwickelten Nationen entwickeln und implementieren diese Programme aus denselben Gründen wie Kleinstaaten und Entwicklungsländer - um Kapital, Kompetenz und Know-how aus dem Ausland anzuziehen, mit dem Ziel, die heimische Wirtschaft anzuregen."

Für erfolgreiche, vermögende Privatpersonen, die nicht unbedingt gleich der nächste Steve Jobs sein müssen, bietet Australien verschiedene Wege zum dauerhaften Aufenthaltsrecht. Im Rahmen des Skilled – Investment/Entrepreneurial Program gibt es die folgenden sechs Programmkategorien: geschäftliche Innovatoren, Investoren, bedeutende Investoren, Unternehmer, talentierte Fachkräfte aus der Wirtschaft und Risikokapitalgeber. Die Mindestanforderungen reichen von einem Unternehmensumsatz von 500.000 australischen Dollar und einem Nettovermögen von 800.000 australischen Dollar (Kategorie geschäftliche Innovation) bis hin zum Einsatz von mindestens 5 Millionen australischen Dollar für ein zugelassenes australisches Investment über einen Zeitraum von mindestens vier Jahren (Kategorie bedeutende Investoren). Interessenten an diesen australischen Programmen sei empfohlen, den Antrag in den kommenden sechs bis acht Monaten zu stellen, da sich erhebliche Veränderungen abzeichnen. Eine entsprechende Ankündigung wird für Juli 2021 erwartet.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201028005839/de/

Contacts

Ansprechpartner für Medien
Alina Morais
Head of PR für die Region Südostasien
alina.morais@henleyglobal.com