Australian Open: Siegemund scheidet im Doppel aus

Laura Siegemund ist einen Tag nach ihrem Drittrundeneinzug im Einzel bei den Australian Open im Doppel gescheitert. Die 34-Jährige aus Metzingen unterlag mit der Belgierin Kirsten Flipkens in der ersten Runde den Russinnen Jana Sisikowa/Anastasia Potapowa 6:7 (2:7), 4:6.

"Ich muss mich jetzt auf mein Einzel konzentrieren. Es war von uns beiden kein sonderlich gutes Doppel", sagte Siegemund. Am Samstag kämpft sie in der Einzelkonkurrenz von Melbourne gegen die starke Französin Caroline Garcia in einem Abendspiel (9 Uhr MEZ/Eurosport) um den Achtelfinaleinzug. Es wäre Siegemunds bestes Abschneiden in Melbourne, ihr bestes Grand-Slam-Ergebnis erreichte sie 2020 bei den French Open mit einer Viertelfinal-Teilnahme.

"In einem großen Stadion abends ein großes Match zu spielen, dafür sind wir alle hier", sagte Siegemund: "Es ist nicht schlecht, dass ich auch ein paar Stündchen mehr habe, um mich zu erholen." Nun gelte es für sie, gut zu regenerieren. In ihrer Saisonplanung will sich die verletzungsgeplagte Fed-Cup-Spielerin künftig stärker auf das Doppel konzentrieren. 2020 gewann sie mit ihrer damaligen Spielpartnerin Wera Zwonarewa (Russland) die US Open.