Nadals Traum lebt: Schafft er Historisches?

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Trotz seiner Rückenbeschwerden im Vorfeld des Turniers ist Grand-Slam-Rekordsieger Rafael Nadal bei den Australian Open voll auf Kurs.

Der 34-jährige Spanier zog am Samstag durch ein ungefährdetes 7:5, 6:2, 7:5 gegen den Briten Cameron Norrie ins Achtelfinale ein und darf in Melbourne weiter von seinem 21. Grand-Slam-Sieg träumen.

Mit seinem zweiten Titel bei den Australian Open nach 2009 würde Nadal in der ewigen Grand-Slam-Rekordliste Roger Federer (Schweiz/20 Siege) überholen.

Der neue Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Auch wäre er damit der erste Spieler in der Ära des Profitennis (seit 1968), der jedes der vier wichtigsten Turniere der Welt zweimal gewonnen hat. Federer fehlt wegen zweier Knie-Operationen seit über einem Jahr auf der Tour und peilt im März in Doha sein Comeback an.

Nadal, der wegen Rückenproblemen den ATP Cup in der vergangenen Woche ausgelassen hatte, ist im laufenden Turnier noch immer ohne Satzverlust.

In seinem 14. Achtelfinale in Melbourne - nur Federer (18) hat mehr bestritten - spielt der Mallorquiner am Montag gegen den Italiener Fabio Fognini, der den Australier Alex De Minaur 6:4, 6:3, 6:4 bezwang.