Ausraster in Dahlem: Betrunkene übergibt sich im Taxi und greift Polizisten an

Taxi in Berlin

Eine Taxifahrt nach einem offensichtlich alkoholgeschwängerten Abend endete am Dienstagabend für eine 24-Jährige in Handschellen und mit einer satten Anzeige.

Begonnen hatte alles gegen 22.15 Uhr in der Saargemünder Straße in Dahlem. Die 24-Jährige fühlte sich plötzlich schlecht und übergab sich in das Taxi. Der Fahrer forderte die Frau auf, für die Reinigung aufzukommen, was diese jedoch verweigerte. DerTaxifahrer rief daraufhin die Polizei. Als die Beamten die Personalien der 24-Jährigen aufnehmen wollten, reagierte diese aggressiv und stürmte immer wieder auf die Beamten los. Auch eine 21-jährige Freundin, die mit im Taxi saß, konnte sie nicht beruhigen.

Da beide Frauen sich weigerten sich auszuweisen, durchsuchten die Beamten eine noch im Taxi liegende Handtasche nach Ausweisdokumenten. Daraufhin rannte die 24-Jährige erneut auf die Polizisten zu und versuchte sie anzugreifen. Die Beamten brachten sie zu Boden, wobei die Frau heftig um sich schlug und trat und einen Beamten gegen die Nase und in den Genitalbereich traf.

Die Polizisten legten der Frau schließlich Handschellen an, was sie aber nicht daran hinderte, weiter um sich zu schlagen. Die Beamten mussten Verstärkung anfordern. Die Frau schimpfte allerdings weiter, kippte zur Seite und stellte sich bewustlos. Schließlich überlegte sie es sich wieder anders, schrie weiter herum und versicherte, nicht betrunken zu sein.

Die Frau beschuldigte unter anderem die Polizisten, sie verletzt und bestohlen zu haben. Bei der Festnah...

Lesen Sie hier weiter!