Ausraster über den Wolken: Flugbegleiter zerschmettert Weinflasche auf Pöbel-Passagier

Ausraster über den Wolken: Flugbegleiter zerschmettert Weinflasche auf Pöbel-Passagier

An Bord des "Delta Airline"-Flugs 129 von Seattle nach Peking rastete ein Passagier völlig aus. Ein Flugbegleiter sah nur noch eine Lösung: Er haute dem Streithahn eine Flasche Wein über den Kopf.

Dabei fing zunächst alles ganz harmlos an: Der 23-jährige Joseph Daniel Hudek IV nahm am Donnerstag in einer Boeing 767 in der ersten Reihe der First-Class Platz. Vor dem Start bestellte er sich ein Bier und selbst die erste Zeit über den Wolken verlief alles reibungslos – bis Hudek nach etwa einer Stunde die Toilette aufsuchte.

Als der junge Mann nämlich von dem Klo kam, war er wie ausgewandelt. Hudek stürzte sich laut des FBIs auf die Ausgangstür und rüttelte am Griff. Zwei Flugbegleiter schritten sofort ein und versuchten ihn von der Tür wegzuziehen, vergeblich. Stattdessen randalierte der Passagier wie ein Irrer, schlug sogar einem Stewart zweimal ins Gesicht. Einem zu Hilfe eilenden Passagier zog er eine Flasche Dessert-Wein über den Kopf.

Ein Flugbegleiter griff schließlich zu einer ähnlichen Maßnahme: Er schnappte sich zwei Flaschen Rotwein und versuchte damit den pöbelnden Mitreisenden außer Gefecht zu setzen. Mindestens eine Flasche zerbrach dabei. "Aber Hudek schien völlig unbeeindruckt davon zu sein, dass ihm eine Literflasche Wein auf dem Schädel zertrümmert wurde", heißt es dem FBI-Bericht. "Stattdessen schrie er: 'Wisst ihr überhaupt, wer ich bin?'"

Erst als immer mehr Passagiere zur Hilfe eilten, konnte der Tumult beendet und Hudek mit Kabelbindern gefesselt werden. "Delta Airline" kehrte nach der heftigen Auseinandersetzung zurück zum Startflughafen in Seattle, wo bereits die Cops auf den Wüterich warteten. Hudek drohen nun bis zu 20 Jahren Haft und eine Geldstrafe von 250.000 Dollar, um die 220.000 Euro.

Sehen Sie auch: Brutal: United Airlines zerrt Mann aus Flugzeug