Die Auslosung zur Champions League - Fragen und Antworten

SID
Die Auslosung zur Champions League - Fragen und Antworten

Am Donnerstag, 18.00 Uhr, werden im Grimaldi Forum in Monaco die Gruppen für die Champions League 2017/2018 ausgelost. Die SID beantwortet die wichtigsten Fragen vorab.

Wie viele Mannschaften nehmen teil?
Wie bisher 32 Mannschaften. Sie werden aufgeteilt auf vier Lostöpfe. Da Titelverteidiger Real Madrid in der abgelaufenen Saison auch spanischer Meister wurde, rückt Schachtjor Donezk nach. Fest qualifiziert haben sich aus der Bundesliga der FC Bayern, RB Leipzig und Borussia Dortmund. 1899 Hoffenheim scheiterte in den Play-offs. Ab der kommenden Saison ist auch der Viertplatzierte automatisch dabei.

Wie werden die Lostöpfe bestückt?
In Lostopf 1 befinden sich der Titelverteidiger sowie die Meister jener Nationen, die in der Fünfjahreswertung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) auf den Rängen 1 bis 7 liegen. Maßgeblich für Topf 1 ist die Nationen-Wertung, im Gegensatz zu den Töpfen 2 bis 4: In die Lostöpfe 2 bis 4 werden die Mannschaften gemäß ihrem Klub-Koeffizienten eingeteilt.

In welchen Lostöpfen befinden sich die deutschen Mannschaften?
Der FC Bayern als deutscher Meister ist in Lostopf 1. RB Leipzig in Lostopf 4 (Klub-Koeffizient 15,899), Borussia Dortmund in Lostopf 2 (124,899).

Warum rückt Schachtjor Donezk in Lostopf 1 nach?
Schachtjor Donezk ist Meister der Ukraine. Die Ukraine liegt in der Fünfjahreswertung auf Rang 8. Da Real Madrid gleichzeitig spanischer Meister und Titelverteidiger in der Königsklasse ist, rückt Schachtjor auf den freien Platz im Topf.  

Wie wird gelost?
Die Mannschaften in Lostopf 1 sind automatisch ein Gruppenkopf. Gruppenspiele zwischen Mannschaften aus einem Nationalverband sind ausgeschlossen. Das bedeutet etwa: Die drei spanischen Klubs in Lostopf 2 müssen in Gruppen geschoben werden, in denen nicht Real Madrid spielt. 

Welcher deutsche Klub bekommt die schwerste Gruppe?
RB Leipzig. Möglich ist etwa eine Gruppe mit Real Madrid, Paris St. Germain und Tottenham Hotspur.

Welche Mannschaften sind in Topf 1? Real Madrid (Spanien), Bayern München (Deutschland), FC Chelsea (England), Juventus Turin (Italien), Benfica Lissabon (Portugal), AS Monaco (Frankreich), Spartak Moskau (Russland), Schachtjor Donezk (Ukraine)

Welche Mannschaften sind in Topf 2? FC Barcelona, Atlético Madrid, FC Sevilla (alle Spanien), Manchester City, Manchester United (beide England), Borussia Dortmund (Deutschland), Paris St. Germain (Frankreich), FC Porto (Portugal)

Welche Mannschaften sind in Topf 3? Tottenham Hotspur, FC Liverpool (beide England), SSC Neapel, AS Rom (beide Italien), FC Basel (Schweiz), Olympiakos Piräus (Griechenland), RSC Anderlecht (Belgien), Besiktas Istanbul (Türkei)

Welche Mannschaften sind in Topf 4? RB Leipzig (Deutschland), Celtic Glasgow (Schottland), ZSKA Moskau (Russland), Sporting Lissabon (Portugal), APOEL Nikosia (Zypern), Feyenoord Rotterdam (Niederlande), NK Maribor (Slowenien), Qarabag Agdam (Aserbaidschan)

Wie viel gibt es zu verdienen?
Die 32 Mannschaften erhalten eine Startprämie von jeweils 12,7 Millionen Euro. Für einen Sieg in der Gruppenphase gibt es weitere 1,5 Millionen Euro (500.000 bei Unentschieden). Für das Erreichen des Achtelfinales gibt es weitere 6 Millionen Euro, für das Erreichen des Viertelfinales zusätzlich 6,5 Millionen Euro, für das Erreichen des Halbfinales noch einmal 7,5 Millionen extra. Im Finale gibt es für den Unterlegenen 11 Millionen Euro, für den Sieger 15,5 Millionen Euro. 

Was ist der "Marktpool"?
Der Marktpool wird gemäß dem jeweiligen "Wert" des Fernsehmarktes, den die an der Champions League teilnehmenden Klubs vertreten (ab Gruppenphase), anteilig an den jeweiligen Nationalverband ausgeschüttet - dieser verteilt das Geld dann an seine Starter. Im Marktpool sind in dieser Saison etwa 507 Millionen Euro. Die exakten Zahlungen hängen von fünf Faktoren ab, unter anderem von den bisherigen Leistungen der Vereine in der Champions League.

Wo wird übertragen?
Sky überträgt alle Spiele der Champions League. Das ZDF zeigt im Fernsehen sowie als Livestream pro Spieltag ein Spiel sowie das Finale. Ab der kommenden Saison übertragen Sky und der Streaming-Dienst DAZN.

Wann wird gespielt? 
Gruppenphase am 12./13. und 26./27. September, 17./18 Oktober, 31. Oktober/1. November, 21./22. November, 5./6. Dezember; Achtelfinale (Auslosung 11. Dezember): 13./14. und 20./21. Februar 2018; Viertelfinale (Auslosung 16. März): 3./4. und 10./11. April; Halbfinale (Auslosung 13. April): 24./25. April und 1./2. Mai; Finale am 26. Mai im Olympiastadion von Kiew/Ukraine.