1 / 6

Ein Anbau über den Dächern Brüssels

Eigentlich kann der neu entstandene Anbau nicht als Anbau, sondern müsste eher als Aufbau bezeichnet werden. Er scheint nahezu über dem alten Gebäudedach zu schweben und so gelingt es, ein modernes Design dort zu verwirklichen, wo der ursprüngliche Charakter eines Gebäudes erhalten bleiben soll. Die nach hinten zeigende Front ist nahezu vollständig mit Glasflächen ausgestattet und zeigt nur schmale, weiße Fassadenteile. Der Bau fügt sich genau zwischen die Nachbargebäude ein und bildet mit ihnen zusammen einen harmonischen Gesamtanblick. 

Credits: homify / smo architektur

Ausgefallener Anbau an historisches Art-Nouveau-Gebäude

Im Jahr 1900 wurde in Brüssel ein Gebäude im Stil des Art Nouveau errichtet, das nun einen Anbau erhalten sollte. Da das Gebäude im Jahr 1995 vollständig restauriert und unter Denkmalschutz gestellt wurde, war der Anbau nur im hinteren Teil des Gebäudes möglich. Er sollte als Erweiterung des Daches gestaltet werden, sodass eine moderne Konstruktion entstehen konnte, die genügend Platz für eine kleine Wohnung zur Verfügung stellt. Der Stahlträger, der das Gerüst für den Anbau bildet, ist punktuell an den Wänden der Nachbargebäude fixiert und das Design haben die Architekten vom räumlichen Charakter des alten Gebäudes aus entwickelt, um eine Verbindung zwischen Alt und Neu zu garantieren.