Ausgaben für Bus, Bahn und Taxi 2020 im Schnitt bei rund 24 Euro monatlich

Die Haushalte in Deutschland haben im Corona-Jahr 2020 im Schnitt rund 24 Euro monatlich für Bus, Bahn und Taxi ausgegeben - im Nah- und im Fernverkehr. Im Vergleich zum Vorkrisenjahr 2019 war das ein Rückgang um 27 Prozent oder neun Euro, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte. Für das Auto summierten sich die Ausgaben auf 185 Euro im Monat.

Darunter fielen die Kosten für Kraftstoff, Ersatzteile, Wartung, Park- und TÜV-Gebühren, Kfz-Steuer und Versicherung, wie die Statistiker ausführten. Auch beim Auto gingen die Ausgaben gegenüber dem Vor-Corona-Jahr 2019 zurück, und zwar um elf Prozent oder 23 Euro.

Derzeit wird über eine Nachfolge des Neun-Euro-Tickets diskutiert. Es ist Teil der staatlichen Entlastungspakete, mit denen die gestiegenen Energie- und Spritpreise kompensiert werden sollen, und läuft Ende August aus. Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen hat ein Monatsticket für 69 Euro vorgeschlagen, die Linke ein Jahresticket für 365 Euro. Gestritten wird über die Finanzierung eines Nachfolgeangebots.

ilo/cha

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.