Nach Ausfall: Manuel Neuers Fuß wieder voll belastbar

Die Bild will erfahren haben, dass eine Eigenblut-Behandlung beim Nationaltorhüter die gewünschten Ergebnisse brachte: Neuer kann bei der WM spielen.

Manuel Neuer befindet sich auf dem Weg der Besserung. Offenbar ist der gebrochene Fuß des Kapitäns von Bayern München vier Monate nach der Operation nun wieder voll belastbar. Ein schnelles Comeback scheint jedoch ausgeschlossen, bislang wird Neuer stark von Sven Ulreich vertreten.

Wie die Bild berichtet, gehe es dem Nationaltorhüter schon wieder deutlich besser. Nachdem er bereits seit Anfang des Jahres auf Krücken verzichten kann, nahm er nun wieder das Training unter voller Belastung auf. Einheiten im Kraftraum und auf dem Laufband absolviere Neuer bereits wieder ohne Spezialschuh. Dieser komme nur noch im Alltag zum Einsatz.

Neuer: "Muss sehr vorsichtig sein"

Neuer hatte sich im September zum dritten Mal einen Mittelfußbruch zugezogen und damit die Weiterführung seiner Saison und auch die WM-Teilnahme im Sommer in Russland infrage gestellt. Später war die Prognose ein Comeback im Januar, doch das hat sich mittlerweile zerschlagen.

Wann Neuer allerdings auf den Trainingsplatz zurückkehren wird, steht noch in den Sternen. Der Bild am Sonntag sagte er im Dezember: "Eine weitere Verletzung an dem Knochen wäre suboptimal für mich. Deswegen muss man da sehr vorsichtig sein."