Außergewöhnliche Aufnahme: Erkennen Sie, was auf dem Bild zu sehen ist?

Auch mit starkem Zoom lassen sich Details gut erkennen. (Bild: CatersNews)

Fotograf Dan Piech ist von hochauflösenden Bildern fasziniert. In seinem neuesten Werk sind Wolkenkratzer und ein Nachthimmel zu sehen. Doch wie kommt es zu solchen Aufnahmen?

Schier unendlich viele Hochhäuser und eine kreisrunde Aufnahme, die irgendwie verwirrt – was ist auf diesem Bild zu sehen? Den entscheidenden Hinweis gibt das Empire State Building, das im oberen Bildbereich mittig thront: Bei dieser Wahnsinns-Aufnahme handelt es sich um die nächtliche Skyline von Manhattan in der Millionenmetropole New York City. Insgesamt 189 einzelne Fotografien der Skyline nutzte der Fotograf Dan Piech, um sein Bild „A New York Dream“ zu schaffen. Dafür stellte sich der New Yorker mit einem Assistenten in der Silvesternacht 2016/17 auf ein Hausdach im benachbarten Bezirk Queens. Die hochauflösenden Bilder fügte er daraufhin in minutiöser Kleinarbeit zusammen, allein dies dauerte rund 160 Stunden reine Arbeitszeit.

Das Kunstwerk: „A New York Dream“ von Dan Piech. (Bild: CatersNews)

Neben den benötigten Arbeitsstunden ist auch die Qualität des Kunstwerks beeindruckend: Insgesamt misst die Aufnahme 602 Megapixel. Selbst wenn das Bild quadratmetergroß ausgedruckt werden würde, könnten einzelne Details noch gestochen scharf erkannt werden. „Ich wollte ein extrem hochauflösendes fotografisches Kunstwerk schaffen, dass die lebhafte Energie unserer Stadt einfängt“, so Piech. „Eine anscheinend chaotische Energie, die nichtsdestotrotz Struktur, Ordnung und Rhythmus hat“, erklärt der Fotograf auf seiner Website.

Lesen Sie diese beinahe philosophische Rätsel-Antwort eines Erstklässlers.

Klicken Sie sich durch faszinierende Schnappschüsse!

Im Video: Aus Blättern wird Kunst