Aus gegen Schweden: Italien verpasst WM 2018

Die Fußballweltmeisterschaft 2018 findet ohne Italien statt. Im Rückspiel der letzten Ausscheidungsrunde kamen die Azurblauen in Mailand gegen Schweden nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Schweden hatte das Hinspiel am Freitag mit 1:0 für sich entschieden.

Es ist das erste Mal seit 1958, dass der viermalige Titelträger Italien eine Weltmeisterschaftsendrunde verpasst. Schweden war zuletzt 2006 in Deutschland bei einer WM dabei.

Italien rannte gegen die Skandinavier unaufhaltsam an, doch das schwedische Bollwerk hielt – auch in der fünfminütigen Nachspielzeit. Am Ende stürmte sogar Italiens Torwart-Altmeister Gianluigi Buffon mit nach vorne.