Aus der Welt einer Diva: Doku über Grace Jones

Nicht nur in ihrem Auftreten ist sie eine Ausnahmeerscheinung: Zur Londoner Premiere des Filmes “Bloodlight and Bami” erschien Grace Jones mit einer überdimensionalen schwarzen Kopfbedeckung – in Trauer um ihre kürzlich verstorbene Mutter. Den Dokumentarfilm über die 69-jährige Jamaikerin und ihre Karriere als Sängerin, Supermodel und Schauspielerin drehte Sophie Fiennes.

“Es hat zehn Jahre gedauert, diesen Film zu machen. Wir hatten keinen Erscheinungstermin im Kopf, aber jetzt ist die richtige Zeit dafür”, sagte Grace Jones.

“Sie hat mir die volle Kontrolle überlassen, ich habe als Regisseurin die ganze Zeit über dem Schnitt gebrütet. Sie hat nichts gesehen, sie wollte vorher nichts sehen. Und als der Schnitt fast fertig war, kamen ein paar großartige Anmerkungen und fantastische Ideen von ihr”, sagt Regisseurin Sophie Fiennes.

Die Doku, die noch keinen Erscheinungstermin in deutschsprachigen Ländern hat, ist in britischen Kinos gerade angelaufen.

The latest The Arts Daily! https://t.co/PkNDmbaeGN #sxsw— Luis Alves (@mokkikunta) 27. Oktober 2017