AURELIUS veröffentlicht Geschäftsbericht 2017: vorläufige Zahlen für Rekordjahr bestätigt

DGAP-News: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Jahresergebnis

28.03.2018 / 12:35
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


AURELIUS veröffentlicht Geschäftsbericht 2017: vorläufige Zahlen für Rekordjahr bestätigt

- Konzerngesamtumsatz übersteigt 4 Mrd. EUR

- Gesamt-EBITDA auf Rekordniveau bei 627,7 Mio. EUR geprägt von zahlreichen Transaktionen

- Operatives EBITDA trotz Verkäufen profitabler Unternehmen auf Vorjahresniveau

- Geprüfter Net Asset Value des Portfolios: 1.541,0 Mio. EUR (+ 1,3% gegenüber Q3 2017)

- KPMG wird als Wirtschaftsprüfer für das Geschäftsjahr 2018 vorgeschlagen

- Aufsichtsrat soll mit Unternehmer Christian Dreyer verstärkt werden

München, 28. März 2018 - Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8) hat heute den Geschäftsbericht für das Rekordjahr 2017 veröffentlicht. Demnach wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 ein Konzerngesamtumsatz von 4.047,3 Mio. EUR (2016: 2.892,3 Mio. EUR) erzielt, der annualisierte Konzernumsatz aus fortgeführten Geschäftsbereichen lag bei 3.612,7 Mio. EUR (2016: 2.067,9 Mio. EUR).

Gesamt-EBITDA auf Rekordniveau bei 627,7 Mio. EUR geprägt von zahlreichen Transaktionen

Insgesamt konnte AURELIUS im Geschäftsjahr 2017 ein Rekord-Gesamt-EBITDA von 627,7 Mio. EUR erzielen. Hierin enthalten sind 447,1 Mio. EUR Erträge aus der Auflösung negativer Unterschiedsbeträge aus der Kapitalkonsolidierung ("bargain purchase") aus den in 2017 erworbenen Unternehmen (2016: 69,7 Mio. EUR). Ein Großteil des Bargain Purchase entfällt auf den Erwerb der europäischen Geschäftsaktivitäten des US-Konzerns Office Depot ("Office Depot Europe"). Des Weiteren wurden im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 die dänische "Do-It-Yourself"-Einzelhandelskette Silvan und das Schweizer Futtermittelgeschäft des US-Konzerns Cargill, welches heute unter dem Namen Granovit firmiert, gekauft. Zur Stärkung des eigenen Geschäfts hat die AURELIUS Konzerntochter Calumet Photographic den Online-Einzelhändler Wex Photographic im Rahmen einer Add-on-Transaktion erworben. Zudem wurde die Mehrheit des französischen Herstellers von Katamaranen Privilège Marine SAS übernommen, wodurch erhebliche Synergien mit dem AURELIUS Konzernunternehmen HanseYachts entstehen. Die Conaxess Trade-Gruppe hat in Norwegen das Unternehmen Galleberg AS, einen dort führenden Distributor von Markenartikeln für Lebensmittel- und Gemischtwarenläden sowie für Gastronomie und Reformhäuser, gekauft. Im Gesamt-EBITDA ist außerdem der Ergebnisbeitrag aus Unternehmensverkäufen in Höhe von 193,9 Mio. EUR (2016: 43,9 Mio. EUR) enthalten.

Operatives EBITDA trotz Verkäufen profitabler Unternehmen auf Vorjahresniveau

Das operative EBITDA erreichte mit 114,9 Mio. EUR (2016: 114,0 Mio. EUR) trotz des Zukaufs noch nicht profitabler sowie des Verkaufs profitabler Konzerntöchter das Vorjahresniveau und zeigt, dass die von den operativen AURELIUS Funktionsspezialisten durchgeführten Maßnahmen der Neuausrichtung der Konzerntöchter Wirkung zeigen.

Net Asset Value des Portfolios erstmals geprüft: 1.541,0 Mio. EUR (+1,3% gegenüber Q3 2017)

Der Net Asset Value der AURELIUS Konzernunternehmen wurde mit diesem Geschäftsbericht durch die Aufnahme in den zusammengefassten Konzernlagebericht erstmals in die Prüfung des Konzernabschlusses einbezogen. Er lag zum 31. Dezember 2017 bei 1.541,0 Mio. EUR und damit um 1,3 Prozent höher als zum 30. September 2017 (siehe Tabelle am Ende dieser Pressemitteilung).

KPMG wird als Wirtschaftsprüfer für das Geschäftsjahr 2018 vorgeschlagen

Der Aufsichtsrat hat sich in den letzten Monaten mit der Nominierung des Wirtschaftsprüfers für das Geschäftsjahr 2018 beschäftigt. In seiner heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat nunmehr beschlossen, der Hauptversammlung am 18. Mai 2018 vorzuschlagen, die KPMG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Niederlassung München, zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2018 zu bestellen. KPMG ist eine der vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften weltweit.

Aufsichtsrat soll durch Unternehmer Christian Dreyer verstärkt werden

Wie bereits am 26. März 2018 kommuniziert, wird Prof. Dr. Wössner sein Amt als Mitglied und Vorsitzender des Aufsichtsrats aus Altersgründen, er begeht im Herbst 2018 seinen 80. Geburtstag, mit Wirkung zum Ablauf der ordentlichen Hauptversammlung am 18. Mai 2018 niederlegen. Prof. Dr. Wössner war seit 2012 Vorsitzender des Beirates, seit Juni 2016 Aufsichtsratsmitglied und seither auch als Vorsitzender des Aufsichtsrats tätig. Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft danken Prof. Dr. Wössner für die sehr gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten Jahren.

Der Aufsichtsrat wird den Aktionären anlässlich der diesjährigen Hauptversammlung die Wahl von Christian Dreyer, Unternehmer aus Salzburg, in den Aufsichtsrat der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA vorschlagen. Nach seinem Ingenieur-Studium an der ETH Zürich absolvierte Christian Dreyer einen MBA an der Wirtschaftshochschule INSEAD im französischen Fontainebleau. Im Anschluss war er unter anderem bei McKinsey & Company in München sowie als CEO bei den börsennotierten Gesellschaften SkiData AG, Salzburg und SMT Scharf AG in Hamm tätig. Die von ihm gegründete Hansen Sicherheitstechnik AG hat er im Jahr 2006 erfolgreich an die Börse gebracht.

Der vollständige Geschäftsbericht 2017 steht im Internet unter www.aureliusinvest.de zum Download zur Verfügung.

Kennzahlen

(in Mio. EUR) 1.1.-31.12.2016 1.1.-31.12.2017
Konzern-Gesamtumsatz 2.892,3 4.047,3
Konzernumsatz annualisiert 1,2 2.067,9 3.612,7
EBITDA Konzern gesamt 148,4 627,7
- davon negative Unterschiedsbeträge aus der Kapitalkonsolidierung ("bargain purchase") 69,7 447,1
- davon Restrukturierungs- und Einmalaufwendungen 79,2 128,2
- davon Ergebnis aus Unternehmensverkäufen 43,9 193,9
EBITDA Konzern operativ 114,0 114,9
Konzernergebnis 1,3 10,5 484,5
Ergebnis je Aktie Konzern (verwässert, in EUR) ¹ -1,19 6,56
Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit ¹ 1,1 -132,8
Cashflow aus Investitionstätigkeit ¹ 26,6 432,0
Free Cashflow ¹ 27,7 299,2
  31.12.2016 31.12.2017
Vermögenswerte 1.796,6 2.202,1
davon liquide Mittel 416,4 606,3
Verbindlichkeiten 1.310,1 1.573,5
davon Finanzverbindlichkeiten 366,2 520,5
Eigenkapital ³ 486,5 628,6
Eigenkapitalquote ³ (in %) 27,1 28,5
Anzahl Mitarbeiter zum Stichtag 21.806 19.263
 

1) Die Konzern-Gesamtergebnisrechnung und Konzern-Kapitalflussrechnung des Vorjahres wurden entsprechend den Bestimmungen des
IFRS 5 zu Vergleichszwecken angepasst.
2) Aus fortgeführten Geschäftsbereichen.
3) Inkl. Minderheiten.

Geprüfter Net Asset Value der Konzerneinheiten gem. Gliederung IFRS 8 (in Mio. EUR)

Konzerneinheiten NAV zum 31.12.2017
Industrial Production 355,7
Retail & Consumer Products 477,9
Services & Solutions 125,3
NAV der Portfoliounternehmen 958,9
Other 582,1
Summe 1.541,0
 

ÜBER AURELIUS

Die AURELIUS Gruppe ist eine europaweit aktive Investmentgruppe mit Büros in München, London, Stockholm und Madrid. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich AURELIUS von einem lokalen Turnaround-Investor zu einem internationalen Multi-Asset-Manager entwickelt, der ein breites Branchenspektrum und die gesamte Bandbreite der Unternehmensfinanzierung abdeckt.

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8, Börsenkürzel: AR4) ist der börsengehandelte Investmentarm mit Fokus auf Umbruch- und Sondersituationen sowie MidMarket-Transaktionen. Aktuell erzielen 21 Konzernunternehmen mit rund 20.000 Mitarbeitern in ganz Europa Umsätze von über 3,5 Milliarden Euro. Die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities werden an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt. Die Marktkapitalisierung liegt bei rund 1,8 Milliarden Euro (Stand: März 2018).

Mit der gemeinnützigen AURELIUS Refugee Initiative e.V. betreibt AURELIUS ein umfangreiches Hilfsprogramm für Flüchtlinge auf dem Weg in ein besseres Leben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aureliusinvest.de

KONTAKT
AURELIUS Gruppe
Anke Banaschewski
Investor Relations & Corporate Communications
Telefon: +49 (89) 544799 - 0
Fax: +49 (89) 544799 - 55
Email: investor@aureliusinvest.de



 


28.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA
Ludwig-Ganghofer-Straße 6
82031 Grünwald
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 544 799-0
Fax: +49 (0)89 544 799-55
E-Mail: info@aureliusinvest.de
Internet: www.aureliusinvest.de
ISIN: DE000A0JK2A8
WKN: A0JK2A
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this