Auktionshaus Chiswick versteigert Hochzeitstorte von Prinz William und Herzogin Kate

Auktionshaus Chiswick versteigert Hochzeitstorte von Prinz William und Herzogin Kate

Von Prinz William und Herzogin Kate würden sich vermutlich gerne viele Paare eine Scheibe abschneiden – das ist nun auch gewissermaßen möglich. Denn ein Stück ihrer Hochzeitstorte kommt unter den Hammer.

Das Londoner Auktionshaus Chiswick will ein Tortenstück von Prinz William und Herzogin Kate am 27. September versteigern. Geschätzt wird der Happen des inzwischen sechs Jahre alten Fruchtkuchens auf 800 bis 1.200 britische Pfund, was umgerechnet um die 875 bis 1.300 Euro bedeutet. Zur Erinnerung: Ein Stück der Hochzeitstorte von Königin Elisabeth II. und Prinz Philip aus dem Jahr 1947 wechselte Anfang des Jahres für lediglich 550 Pfund, circa 660 Euro den Besitzer.

Ursprünglich war die royale Hochzeitstorte achtstöckig und wurde an die Gäste von Prinz William und Kate Middleton als Souvenir verteilt, steht auf der offiziellen Instagram-Seite des Auktionshauses. Besonders edel ist auch die Verpackung: Der Kuchen ist in Papier eingeschlagen und steckt in einer teilweise vergoldeten Blechbüchse. Außerdem darf sich der zukünftige Sammler über eine Grußkarte von Prinz Charles und Herzogin Camilla freuen, die in der Tortenbox steckt.

Bereits 2014 wurde ein Stück der extravaganten Tortenkreation von Fiona Cairns versteigert. Damals brachte die leckere Nascherei fast 6.000 Pfund ein, umgerechnet macht das über 6.500 Euro aus. Ob das Kuchenstück der britischen Royals im September wieder so viel einbringen wird, bleibt abzuwarten.