90+4! Tapsoba rettet Bayer Last-Second-Remis

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Nach einer Slapstick-Einlage von Ersatztorwart Niklas Lomb hat Bayer Leverkusen im Kampf um die begehrten Champions-League-Plätze erneut einen herben Rückschlag hinnehmen müssen.

Die Mannschaft von Trainer Peter Bosz kam beim angeschlagenen FC Augsburg nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus - und durfte sich über den Punkt nach Edmond Tapsobas Ausgleich (90+4.) in letzter Sekunde noch freuen. (Das Spiel im Ticker zum Nachlesen)

Bayers Rückstand auf Platz vier wächst auf fünf Zähler

Bayer verliert die Königsklasse aber immer mehr aus den Augen. Nach dem schon siebten sieglosen Bundesliga-Spiel in diesem Jahr beträgt der Rückstand der ambitionierten Werkself auf den Vierten Frankfurt schon fünf Punkte.

Der FCA war vor den Augen von Bundestrainer Joachim Löw bereits in der 5. Minute durch Florian Niederlechner in Führung gegangen. Der nutzte einen katastrophalen Fehler Lombs bei dessen zweiten Ligaeinsatz aus.

Der 27-Jährige trat bei einem Rückpass unbedrängt über den Ball, Niederlechner musste nur noch ins leere Tor einschieben. Tapsoba war dann spät noch zur Stelle. (Alle Spiele und Ergebnisse)

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Für den FCA und Trainer Heiko Herrlich war es nach zuletzt sechs Niederlagen aus sieben Spielen im Abstiegskampf ein wichtiger Punkt. Bei Bayer hält die Talfahrt dagegen unvermindert an.

Leverkusen steigert sich nach der Pause

Bosz nahm nach dem wilden 3:4 in der Europa League bei YB Bern gleich sechs Wechsel in der Startelf vor. Erstmals seit drei Monaten kam auch der lange verletzte Sven Bender wieder zum Einsatz. Torwart Lukas Hradecky fehlte erneut angeschlagen. Herrlich stellte nach dem 1:2 in Leipzig auf fünf Positionen um. (Tabelle der Bundesliga)

Bayer dominierte das Spiel, doch der böse Patzer von Lomb brachte die Gäste früh in Zugzwang. Die Werkself machte zwar viel Druck, gefährlich wurden die zu verspielten Leverkusener aber vor der Pause nur einmal, als Patrik Schick den Ball nicht richtig traf (41.).

Ansonsten fehlten Tempo, Ideen und Genauigkeit in den Aktionen der Gäste, um die gut gestaffelte FCA-Defensive auszuhebeln. Die beste Chance hatte so erneut Niederlechner bei einem der wenigen Augsburger Konter. Freistehend schoss er jedoch über das Tor (27.).

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

VAR nimmt Augsburg-Tor zurück

Nach dem Wechsel startete Bayer entschlossener. Moussa Diaby scheiterte jedoch zweimal an Rafal Gikiewicz. Auf der anderen Seite freute sich der FCA schon über einen Foulelfmeter (54.), Schiedsrichter Christian Dingert nahm die Entscheidung nach einer Videoüberprüfung wegen einer vorherigen Abseitsstellung aber zurück.

Bayer drängte in der Folge, agierte aber oft zu planlos. Die Augsburger verteidigten leidenschaftlich und blieben bei ihren gelegentlichen Kontern durchaus gefährlich - am Ende schlug dennoch Bayer zu.

---

mit Sportinformationsdienst (SID)