Augsburg holt US-Talent Pepi für Rekordsumme

·Lesedauer: 1 Min.
Augsburg holt US-Talent Pepi für Rekordsumme
Augsburg holt US-Talent Pepi für Rekordsumme

Fußball-Bundesligist FC Augsburg hat die Vereinsrekordsumme von angeblich 17,5 Millionen Euro ausgegeben und das Sturmjuwel Ricardo Pepi vom FC Dallas verpflichtet.

Der 18-Jährige, der unter anderem von Bayern München und Real Madrid umworben worden sein soll, unterschrieb bis 2026 plus Option auf ein weiteres Jahr. Am Montag nahm er bereits das Training auf.

"Es war mein Traum, nach der abgelaufenen MLS-Saison nach Europa zu wechseln", sagte Pepi. Beim FCA und in der Bundesliga sieht er "das perfekte Umfeld, um viel Spielpraxis auf höchsten Niveau sammeln zu können".

Pepi teurer als Hinteregger

Pepi hat in sieben Länderspielen für die USA drei Tore erzielt und drei weitere vorbereitet. Für Dallas war der hochveranlagte Teenager in der vergangenen Saison in 31 Spielen 13-mal erfolgreich. Die Ablöse soll US-Medien zufolge bei rund 20 Millionen Dollar liegen.

"Wir freuen uns, dass sich Ricardo trotz Interesses zahlreicher internationaler Top-Klubs für einen Wechsel zum FCA entschieden hat", sagte Manager Stefan Reuter: "Wir haben ihm eine klare sportliche Perspektive für seine weitere Entwicklung aufzeigen können, die ihn überzeugt hat."

Pepi wurde in der abgelaufenen Saison zum besten jungen Spieler der MLS gewählt. Für ihn zahlte der FCA nun offenbar mehr als für seinen bisherigen Rekordtransfer Martin Hinteregger, der 2016 für 10,5 Millionen Euro von RB Salzburg gekommen war.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.