Auftakt-Aus: Djokovic kassiert nächste Pleite

Novak Djokovic ist in der Weltrangliste auf Platz zwölf abgerutscht

Der frühere Weltranglistenerste Novak Djokovic bleibt nach seiner Ellbogen-Operation ein Schatten seiner selbst. Bei seinem Auftaktmatch beim ATP-Turnier in Miami verlor der Serbe gegen den Franzosen Benoit Paire sang- und klanglos 3:6, 4:6 und kassierte auch beim zweiten Match nach seinem Comeback eine Niederlage.

Der sechsmalige Miami-Sieger Djokovic, im ATP-Ranking nur noch auf Platz zwölf notiert, war bereits beim Turnier in Indian Wells in der zweiten Runde gegen den japanischen Qualifikanten Taro Daniel 6:7 (3:7), 6:4, 1:6 gescheitert. 

Drei oder mehr Niederlage in Serie hatte Djokovic zuletzt vor mehr als zehn Jahren kassiert: Ende 2007 setzte es sogar fünf Pleiten in Folge, drei davon allerdings beim Saisonfinale in Shanghai gegen die Top-10-Spieler Rafael Nadal, David Ferrer und Richard Gasquet.

Vier Breaks gegen Djokovic

Gegen den Weltranglisten-47. Paire, der in Indian Wells noch in Runde eins gegen US-Qualifikant Mitchell Krüger (ATP 231) ausgeschieden war, fand Djokovic nie zu seinem Spiel. Vor allem mit dem Aufschlag konnte er kaum Druck ausüben und kassierte vier Breaks. Bei Paires Aufschlag reichte es für den "Djoker" nur zu einem Breakball - den er immerhin im zweiten Satz nutzte.

Beim Grand-Slam-Turnier in Melbourne Anfang des Jahres war Djokovic im Achtelfinale gegen den Südkoreaner Chung Hyeon ausgeschieden und hatte sich danach für eine Operation entschieden.