Aufgepasst, Investoren! Allianz & Zur Rose bringen sich gemeinsam in diesem Wachstumsmarkt in Position!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Die Aktien der Allianz (WKN: 840400) und von Zur Rose (WKN: A0Q6J0) bieten natürlich kaum Gemeinsamkeiten. Bei dem einen Namen handelt es sich schließlich um einen europaweit führenden Versicherer aus Deutschland. Zur Rose hingegen bietet mitführende Lösungen, was Online-Pharmazeutika angeht. Gemeinsamkeiten ergeben sich, flapsig gesagt, eher bei den Erstattungen von Apotheken-Rechnungen.

Jetzt haben die beiden Konzerne allerdings verkündet, dass man gemeinsam einen attraktiven Wachstumsmarkt in den Fokus rücken will. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was Foolishe Investoren jetzt wissen müssen.

Allianz & Zur Rose: Digitale Gesundheitsplattform

Wie die Allianz und Zur Rose per Ende der letzten Woche erklärt haben, wird man mit weiteren Akteuren, beispielsweise CSS und Visana eine Gesundheitsplattform lancieren. Im Fokus liegt dabei zunächst die Schweiz, wobei die Allianz-Tochtergesellschaft beziehungsweise der Krankenversicherer Allianz Care hier federführend beteiligt sein werden.

Ziel sei es dabei, den Schweizer Verbrauchern einen möglichst interaktiven und digitalen Zugang zum Gesundheitswesen zu bieten. Der, wiederum, gleichzeitig wenig kompliziert ausfallen soll. Dabei stünde es Versicherern, Ärzten, Krankenhäusern, Kliniken und weiteren Akteuren frei, sich auf der Plattform zu etablieren. Das Ärztenetzwerk Medix habe dabei bereits angekündigt, dass man auf diese Leistung setzen wolle. Damit scheint ein prominenter Kunde gefunden zu sein.

Die Allianz und das erweiterte Konsortium der Versicherer werden dabei zunächst die Finanzierung federführend übernehmen. Die Versicherer haben jedoch zudem bereits angekündigt, ihre eigenen Versicherungsleistungen auf der Plattform anzubieten. Allerdings stünde sie auch weiteren Wettbewerbern offen, um sich hier selbst zu vermarkten. Ein möglicherweise spannender Schritt.

Ausflug in Richtung Telemedizin?

Die Allianz und Zur Rose scheinen dabei zwar keinen Ausflug in die Telemedizin unternehmen zu wollen. Aber verfolgen einen Ansatz, der einen potenziell ähnlichen Megatrend bedienen kann: Nämlich den der Digitalisierung des Gesundheitswesens. Wobei Zur Rose sich als verbundener E-Commerce-Akteur dieser Plattform etablieren könnte. Den Versicherern dürfte hingegen mehr daran gelegen sein, ihre Versicherungsprodukte an die Verbraucher zu bringen.

Trotzdem zeigt sich auch hier, dass der große Markt des Gesundheitswesens viel Potenzial für unterschiedliche Akteure bereithält, um hier zu wachsen. Oder um am Puls der Zeit zu bleiben. Auch wenn für die Allianz als europaweit führenden Versicherer das möglicherweise in den ersten Jahren ein eher begrenztes Wachstumspotenzial gemessen an den aktuellen Zahlen bereithält, so ist es doch positiv zu werten, dass dieser Schritt so frühzeitig angegangen wird.

Eine spannende Kooperation!

Die Kooperation der Allianz und von Zur Rose ist daher durchaus positiv zu werten. Zur Rose sichert sich mehr Etablierung im Bereich der digitalen Gesundheitsdienstleistungen und baut sein eigenes Kerngeschäft damit weiter aus. Die Allianz hingegen geht neue, innovative und digitalere Wege bei der Krankenversicherungstochter. Das könnte sich mit einem langfristig orientierten Zeithorizont durchaus lohnen.

The post Aufgepasst, Investoren! Allianz & Zur Rose bringen sich gemeinsam in diesem Wachstumsmarkt in Position! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020