Aufgedeckt: Zahnputzbecher in Hotels meist verdreckt

Nicht in jedem Hotel werden Hygienestandards eingehalten. (Bild: AP Photo)

Wer Zahnputzbecher in Hotels benutzt, sollte vorsichtig sein. Dies beweist ein aktuelles Video, das mit versteckter Kamera gedreht wurde. Zu sehen ist Reinigungspersonal, das die nötigen Hygienestandards offensichtlich nicht einhält.

Die gefilmten Zimmermädchen reinigen die Zahnputzbecher und anderes Geschirr etwa mit der Toilettenbürste oder putzen den Boden mit Wasser aus der Toilette.

Laut der chinesischen Website cixinglobal.com handelt es sich im Video um die 5-Sterne-Hotels der Ketten Kempinski, Shangri-La und Sheraton in der Millionenstadt Harbin im Nordosten Chinas. Die Hotelketten entschuldigten sich bereits und kündigten Besserungen an.

Und auch in Deutschland soll es zu entsprechenden Hygienemängeln in Hotels kommen. Das berichtet das deutsche Online-Reisemagazin „Travelbook“ und zitiert eine anonyme Hotelmitarbeiterin: „Ich weiß, dass mit demselben Lappen, mit dem die Toilette geputzt wurde, danach die Zahnputzbecher, Tassen und Trinkgläser ausgewischt werden.” Vor allem soll Zeitmangel für das Missachten der Richtlinien verantwortlich sein: „Wenn es schnell gehen muss, nehmen sie immer dasselbe Tuch.” Normalerweise haben Reinigungskräfte gerade einmal 20 bis 30 Minuten Zeit – pro Zimmer.

Klicken Sie sich hier durch Hotel-Fails!