Auf Wegwerfbecher verzichten: Starbucks verteilt Gratiskaffee

„Einen Kaffee zum Mitnehmen, bitte!“ Wer seinen Kaffee gern unterwegs genießt, sollte in einen Isolierbecher investieren. (Bild: ddp Images)

Einen Monat Gratiskaffee: Mit dieser Aktion möchte die Kaffeehauskette Starbucks derzeit auf die Vorteile von wiederverwertbaren Kaffeebechern aufmerksam machen. Werbepartnerin Caro Daur – bekennender Coffee-to-go-Fan – verlost nun sogar eine Starbucks-Jahresration.

Wenn man morgens mit der Bahn unterwegs ist, sieht man sie garantiert: Menschen mit Kaffeebechern aus Pappe – denn bei vielen geht vor dem morgendlichen Kaffee nichts. Den Kaffee „to go“ zu nehmen, strahlt Coolness aus – man ist beschäftigt, kommt viel rum. Der Wegwerfbecher ist Statussymbol und Accessoire. Laut einer auf „Statista“ veröffentlichten Studie trinken rund 31 Prozent der 18- bis 35-Jährigen regelmäßig Kaffee zum Mitnehmen, weitere 55 Prozent immerhin ab und an. Doch eins ist klar: Wegwerfbecher sind eine echte Umweltsünde.

Deshalb geht der Trend derzeit in Richtung wiederverwertbarer Becher, die es in Kauf- und Kaffeehäusern oft schon für wenig Geld zu kaufen gibt. Große Coffeeshops bieten Kunden, die ihre eigenen Isolierbecher mitbringen, sogar häufig Rabatte an. So auch die Kaffeehauskette Starbucks. Mit einer neuen Aktion möchte der US-amerikanische Konzern noch mehr Aufmerksamkeit auf ökologische Becher richten – und lädt dazu Kunden einen Monat lang jeden Tag auf einen Kaffee ein.

Um von der Gratisaktion zu profitieren, müssen Kunden einen der limitierten goldenen Isolierbecher erwerben. Davon gibt es jedoch nur 1500 Stück. Seit gestern sind sie in ausgewählten Filialen erhältlich. Werbepartner der Aktion ist Influencerin Caro Daur. Auf ihrem Profil verlost die Hamburgerin sogar einen goldenen Starbucks-Becher, der dem Gewinner Gratiskaffee für ein ganzes Jahr beschert.

„Dass ich mit der Aktion rund um die goldenen Tumbler mehr Kaffeeliebhaber wie mich motivieren kann, auf Pappbecher zu verzichten, finde ich super. Und ich selbst habe mir auch vorgenommen, in Zukunft häufiger meinen Tumbler einzupacken!“, sagte der Instagram-Star der Zeitschrift „InStyle“. Auch sie zeigt sich auf ihrem Instagram-Profil regelmäßig mit bunten Wegwerfbechern. Sicher ist: Wer den Kaffee so gerne unterwegs genießt wie Caro Daur, der sollte in einen wiederverwertbaren Becher investieren – oder ab und zu einfach mal einen „Coffee to stay“ trinken.