Aue verpasst Überraschung in Sandhausen

 Erzgebirge Aue hat in der 2. Bundesliga beim Spiel beim SV Sandhausen eine Überraschung verpasst.

Trotz Führung konnte der Abstiegskandidat nicht gewinnen, der SVS verliert dagegen im spannenden Rennen um Relegationsplatz drei weiter an Boden (Tabelle der 2. Bundesliga).

Das Team von Sandhausen-Trainer Kenan Kocak musste sich gegen Aue mit einem 1:1 (0:0) begnügen und liegt nach seinem zweiten Spiel in Folge ohne Sieg vier Punkte hinter dem Tabellendritten Holstein Kiel.

Aue hielt durch das Remis die Konkurrenten im Abstiegskampf einigermaßen auf Distanz (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker).

Pascal Köpke hatte die Gäste in der 54. Minute in Führung gebracht. Bei seinem sechsten Saisontreffer profitierte der Stürmer vor allem von einem krassen Fehler von Tim Knipping, der den Ball nicht unter Kontrolle bekam. Rurik Gislason (69.) gelang der verdiente Ausgleich für Sandhausen (Spielplan und Ergebnisse der 2. Bundesliga).


Die erste nennenswerte Chance hatte vor 5160 Zuschauern Korbinian Vollmann für die Hausherren in der zehnten Minute. 22 Minuten später verfehlte Markus Karl mit einem Distanzschuss nur knapp das Ziel.

Aue verpasste seinerseits fünf Minuten vor der Pause durch Winterzugang Ridge Munsy eine gute Möglichkeit, der Kongolese scheiterte aber am starken SVS-Torwart Marcel Schuhen.

Im zweiten Abschnitt hatten die Gäste zunächst etwas mehr vom Spiel und belohnten sich durch die Führung. Anschließend mühte sich Sandhausen nach Kräften um den Ausgleich, der dem Isländer Gislason dann auch glückte. Karl traf zudem per Kopf noch die Querlatte (83.)