Aubameyang neuer BVB-Rekordtorschütze

Pierre-Emerick Aubameyang gewann in der vergangenen Saison die Torjägerkanone

Pierre-Emerick Aubameyang hat sich mit einem Dreierpack im DFB-Pokal in die Geschichtsbücher von Borussia Dortmund geschossen.

Der 28 Jahre alte Stürmer erzielte im Erstrundenspiel bei Sechstligist 1. FC Rielasingen-Arten (0:4) sein 122., 123. und 124. Pflichtspieltor für den BVB und hat damit einen Treffer mehr erzielt als Stephane Chapuisat.


Damit ist Aubameyang neuer ausländischer Rekordtorschütze der Dortmunder, zuvor hielt diesen Rekord 18 Jahre lang der Schweizer.

Aubameyang lässt Zukunft offen

Der Gabuner spielt seit 2013 für den BVB und lief bislang 191-mal für die Westfalen auf. In der vergangenen Saison krönte er sich mit 31 Toren erstmals zum Torschützenkönig, hinzu kamen zwei Tore im DFB-Pokal sowie sieben in der Champions League.

"Ich bin zufrieden. Wir haben das gemacht, was wir machen mussten. Das war kein Topspiel, aber wichtig ist der Sieg", meinte Aubameyang nach dem Spiel bei Sky.

Auf die Frage, ob er zumindest die Hinrunde für den BVB spiele, antwortete der zuletzt abwanderungswillige Stürmer ausweichend. "Die Frage stellt sich nicht. Das ist im Moment eine schwierige Situation. Wir werden sehen, was passiert."