Aubameyang-Einsatz gegen München weiter offen

Dortmund Aubameyang wird derzeit mit einem Wechsel zu Arsenal in Verbindung gebracht. International dürfte er für die Gunners aber nicht auflaufen.

Der Einsatz von Borussia Dortmunds Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang im DFB-Pokal-Achtelfinale bei Bayern München ist weiter offen. "Sein Einsatz ist noch nicht sicher. Mal sehen, wie es sich bis morgen entwickelt. Es ist beides möglich", sagte Trainer Peter Stöger einen Tag vor dem Top-Spiel am Mittwoch (20.45 Uhr im LIVE-TICKER). Aubameyang hatte zuletzt wegen muskulärer Probleme mit dem Training ausgesetzt.

Bei einem Ausfall des Gabuners, der in der Bundesliga-Hinrunde 13 Tore erzielt hat, sei eine taktische Umstellung kein Problem. Das sei auch ein Verdienst seines Vorgängers, betonte Stöger. "Ich sehe Vieles, was Peter Bosz gemacht hat, das richtig gut war", sagte der Österreicher.

Das Pokalspiel in München bezeichnete Stöger als "echtes Highlight" für ihn persönlich. Er habe "ein sehr spannendes, bewegtes, eigenartiges Jahr" hinter sich. Zu Beginn hätte "so eine Geschichte kein Mensch" geglaubt. "Das Pokalspiel toppt das Ganze", so Stöger, der erst am 3. Dezember beim 1. FC Köln entlassen worden war.

An mögliche Transfers in der Winterpause hat Stöger aktuell noch keinen Gedanken verschwendet: "Da haben wir bislang nicht drüber gesprochen. Ich bin der Meinung, dass mir eine großartige Mannschaft zur Verfügung steht. Ich sehe auf den ersten Blick nichts, wo ich sage: Da müssen wir was machen."