Marterer verpasst Zverev-Duell - auch Stebe früh raus

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Marterer verpasst Zverev-Duell - auch Stebe früh raus
Marterer verpasst Zverev-Duell - auch Stebe früh raus

Tennis-Profi Maximilian Marterer hat beim ATP-Turnier in München ein deutsches Duell gegen Alexander Zverev verpasst.

Der 25 Jahre alte Nürnberger, der eine Wildcard für das Hauptfeld erhalten hatte, unterlag dem Litauer Ricardas Berankis mit 6:7 (10:12), 3:6. Berankis, Nummer 89 der Weltrangliste, trifft voraussichtlich am Mittwoch auf die deutsche Nummer eins.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Auch Qualifikant Cedrik-Marcel Stebe scheiterte an seiner Auftakthürde. Der 30-Jährige verlor gegen den Argentinier Federico Coria 3:6, 6:3, 2:6.

Zverev hatte in der ersten Runde ein Freilos. Der Hamburger für Montag noch eine MRT-Untersuchung am Ellenbogen seiner rechten Schlagarms eingeplant. Das Gelenk bereitet ihm seit den French Open im vergangenen September Probleme, nach dem Masters in Miami hatte er deswegen drei Wochen pausieren müssen.

Struff am Mittwoch im Einsatz

Zverev hat in München 2017 und 2018 gewonnen.

Bereits am Dienstag bestreiten auf der Anlage des MTTC Iphitos neben dem an Nummer sieben gesetzten Jan-Lennard Struff drei weitere Deutsche ihr erstes Match. Dabei kommt es auch zum Duell zwischen Dominik Koepfer und dem dreimaligen Turniersieger Philipp Kohlschreiber.