Atleticos Thomas Partey exklusiv: Habe zu Gerrard aufgeschaut

Seine Ahnung hat den Atletico-Trainer nicht getäuscht: Vor dem Duell mit Arsenal ließ er nach Angaben von Thomas Partey Unterzahlsituationen üben.

Seit sieben Jahren trägt Thomas Partey nun mit kurzen Unterbrechungen bereits das Trikot von Atletico Madrid und der 24-Jährige fühlt sich in Spaniens Hauptstadt weiterhin bestens aufgehoben. Exklusiv bei Goal äußerte sich der Mittelfeldspieler zu seinen Vorbildern und welche Vereine ihn während seiner Kindheit begleitet haben.

"In meiner Heimat Ghana haben wir normalerweise die Premier League geschaut", sagte Thomas und fügte hinzu: "Als ich aufgewachsen bin, habe ich zu Steven Gerrard und vielen anderen, die in der Premier League gespielt haben, aufgeschaut."

Dagegen beschränkte sich das Interesse am spanischen Fußball damals meist auf die großen Vereine: "Aus Spanien verfolgen wir nur Barcelona, Real Madrid, manchmal Sevilla, Atletico nicht mehr."

"Fühle, dass dies mein Zuhause ist"

Seit 2015 gehört Thomas Partey nun auch zum Kader der ersten Mannschaft Atleticos und hat aus dieser Zeit einiges mitnehmen können: "Ich bin nun seit drei Jahren hier, habe eine Menge gelernt und ich fühle, dass dies mein Zuhause ist und ich glücklich bin", so der 24-Jährige abschließend.

Am Sonntag (16.15 Uhr im LIVETICKER) gastiert Atletico bei Stadtrivale Real Madrid und kann den zwischenzeitlich auf zwölf Punkte angewachsenen Rückstand auf Tabellenführer Barcelona mit einem Sieg wieder verkürzen.