"Athleten Deutschland" kann auf staatliche Mittel hoffen

"Athleten Deutschland" kann auf staatliche Mittel hoffen

Die unabhängige Interessenvereinigung Athleten Deutschland e.V. kann in absehbarer Zeit auf staatliche Förderung hoffen. Bei einer Sitzung des Sportausschusses des Bundestags am Mittwoch trugen DOSB-Athletensprecher Max Hartung und Stellvertreterin Silke Kassner erfolgreich die Bedürfnisse der noch jungen Athletenvertretung vor. Hauptforderung sind staatliche Mittel für drei hauptamtliche Stellen in der Vereinigung zur Professionalisierung der individuellen Betreuung der Sportler.
"Es war ein erfreulicher Termin für die Athletenkommission, da eigentlich alle Fraktionen positiv und aufgeschlossen waren", sagte Hartung dem SID: "Jetzt wären die nächsten Schritte, mit der Finanzierung eine Geschäftsstelle aufzubauen, einen Geschäftsführer und einen Pressefachmann einzustellen und juristische Expertise einzuholen." Alles in allem kalkuliert der Fecht-Europameister mit einem "kleinen, sechsstelligen Betrag". 
Dagmar Freitag, die Vorsitzende des Ausschusses, machte den Athleten Hoffnung: "Ich habe im Ausschuss eine breite Unterstützung für Athleten Deutschland festgestellt", sagte die SPD-Politikerin: "Diese jungen Menschen haben Ansprüche an das, was sie tun. Und das können sie im Ehrenamt einfach nicht mehr leisten." 
Der Vertreter des Bundesinnenministeriums habe laut Freitag finanzielle Hilfe in Aussicht gestellt. Doch die 64-Jährige mahnte auch: "Das Ministerium kann nur das Geld ausgeben, das das Parlament bewilligt. Deswegen liegt es an denen, die demnächst möglicherweise eine Regierungskoalition bilden, dieses Geld dann bereitzustellen. Ich werde jedenfalls dafür werben."
Der Athleten Deutschland e.V. hatte sich im vergangenen Oktober als vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) unabhängige Athletenvertretung gegründet. Der Verein zählt aktuell 280 Mitglieder. Derzeit wird er ausschließlich ehrenamtlich geführt, weswegen die Vereinigung ihren Aufgaben nach eigenem Empfinden nicht mehr gerecht wird.