Astrocast und Spaceflight unterzeichnen neuen Vertrag

Astrocast gibt heute die Unterzeichnung eines neuen Vertrags mit Spaceflight für den Start von zehn zusätzlichen IoT-Nanosatelliten bekannt. Dieser neue Vertrag stellt den sechsten mit Spaceflight gebuchten Start für Astrocast dar. Sowohl die Test- als auch die voll funktionsfähigen Satelliten von Astrocast wurden im vergangenen Jahr mit Spaceflight in den Weltraum gebracht. Insgesamt werden damit 30 der 100 Satelliten im IoT-Nanosatellitennetz von Astrocast über Spaceflight in die Umlaufbahn befördert. Der Start ist für Ende 2021 vorgesehen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200206005449/de/

Astrocast IoT nanosatellites ready for launch with Spaceflight (Photo: Business Wire)

„Spaceflight wurde gegründet, um Firmen mit Kleinsatelliten wie Astrocast kostengünstige, aber zuverlässige Rideshare-Dienstleistungen anzubieten", sagte Curt Blake, CEO und Präsident von Spaceflight. „Es freut uns, die Partnerschaft mit Astrocast fortzusetzen, denn unsere beiden Unternehmen sind bemüht, die Erreichbarkeit einer innovativen Dienstleistung zu verbessern."

Heute sind erst 10 Prozent der Erdoberfläche an terrestrische Kommunikationsnetzwerke angeschlossen. IoT-Geräte müssen aber auch an den abgelegensten Orten einen wechselseitigen Informationsfluss aufbauen können, um Daten wie Statusinformationen und Updates zu versenden. Das IoT-Nanosatellitennetzwerk von Astrocast mit 100 CubeSats wurde speziell dafür entwickelt, um Daten mit niedriger Bandbreite von IoT-Geräten überall auf der Welt zu übertragen und zu empfangen. Egal, ob es sich dabei um eine Boje auf hoher See oder eine Wasseraufbereitungsanlage im abgelegensten Dorf der Welt handelt – dank Astrocast können Unternehmen ihre Daten mit Millionen von Geräten rund um die Erde austauschen. Astrocast wird die erste IoT-Nanosatellitenkonstellation mit den folgenden Eigenschaften sein:

  • 100 % globale Abdeckung einschließlich abgelegener Gebiete
  • IoT-Nanosatellitennetzwerk mit der tiefsten Latenz
  • Weltweite L-Band-Frequenzen
  • 256-Bit-Verschlüsselung mit mehrstufiger Sicherheit
  • Patentiertes Datenprotokoll, entwickelt und optimiert für das Satelliten-IoT in Zusammenarbeit mit Airbus
  • Kleineres Kommunikationsmodul als eine Kreditkarte dank revolutionärem, patentiertem Chipsatz, der sowohl kostengünstig als auch extrem verbrauchsarm ist und in Zusammenarbeit mit der CEA entwickelt wurde
  • Miniaturisierte und kostengünstige Antenne
  • Kostengünstige Datenpläne
  • Web-Anwendung zur Überwachung von Anlagen und Abonnementsplan

„Der Zugang zum Weltraum ist die größte Herausforderung für diese Branche. Astrocast befindet sich in einer beschleunigten Phase des Unternehmenswachstums, in der es entscheidend ist, über erfahrene Partner zu verfügen, damit wir unsere Konstellation einrichten können", sagte Kjell Karlsen, CFO von Astrocast. „Spaceflight hat sich seit unserem allerersten Start als verlässlicher Partner erwiesen. Wir können uns keinen besseren Service für das Start- und Missionsmanagement vorstellen."

Besuchen Sie Astrocast am Mobile World Congress

Mehr über das IoT-Nanosatellitennetzwerk von Astrocast können Sie am Stand von Astrocast am Mobile World Congress erfahren, der vom 24. bis 27. Februar in Barcelona, Spanien, stattfindet: Halle 2, 4YFN Montjuic, Stand H2.G60.1

Über Astrocast

Astrocast SA entwickelt in Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation, Airbus und Thuraya ein modernes Nanosatellitennetzwerk für das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Airbus, die CEA und Astrocast haben ein kostengünstiges ASIC und Datenprotokoll entwickelt, welches das leistungseffizienteste Satellitenmodem für IoT-Anwendungen ermöglicht. Die Konstellation wird aus 100 CubeSat-Satelliten im Low Earth Orbit (LEO) bestehen und für globale Reichweite mit geringer Latenz sorgen. Astrocast wurde 2014 von den Entwicklern von SwissCube, einem der dauerhaftesten betriebsfähigen Nanosatelliten im Weltraum, gegründet. Weitere Informationen finden Sie auf www.astrocast.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200206005449/de/

Contacts

Erica Hooperlee
415-359-7322
erica@strategiclee.com