Werbung

Assad zu Treffen der Arabischen Liga eingeladen

Riad/Damaskus (dpa) - Syriens Präsident Baschar al-Assad hat nach Wiederaufnahme seines Landes in die Arabische Liga eine Einladung zum anstehenden Gipfeltreffen der Organisation erhalten. Saudi-Arabiens König Salman als Gastgeber des Treffens am 19. Mai habe Assad eingeladen, berichteten die Staatsagenturen beider Länder am Mittwoch. Saudi-Arabiens Botschafter in Jordanien habe Assad die Einladung während eines Besuchs in Damaskus übergeben.

Die Außenminister der arabischen Länder hatten eine Rückkehr Syriens in die regionale Organisation am Sonntag beschlossen. Sie beendeten damit die jahrelange Isolation Assads seit 2011. Damals hatte Syriens Regierung Proteste im Land gewaltsam niedergeschlagen. Aus den Protesten entwickelte sich in Syrien ein bis heute andauernden Bürgerkrieg mit mehr als 350.000 Todesopfern und 14 Millionen Flüchtlingen. Der Assad-Regierung wurde dabei der Einsatz von Giftgas, Fassbomben und Folter gegen die eigene Bevölkerung vorgeworfen.

Saudi-Arabien kündigte am Dienstagabend auch an, dass dessen diplomatische Vertretung in Syrien wieder die Arbeit aufnehmen soll. Unklar blieb, ob es sich dabei um eine Botschaft handelt. Der in der Region einflussreiche Golfstaat hatte die Beziehungen zu Syrien 2012 gekappt und seinen Botschafter abberufen. Der Schritt galt ebenfalls als Protest gegen das Vorgehen der syrischen Regierung.