Assad bei Putin in Sotschi

Der russische Präsident Wladimir Putin hat im Schwarzmeerort Sotschi überraschend seinen syrischen Amtskollegen Baschar al-Assad zu Gesprächen empfangen.

Nach Angaben des Kremls lobte Putin die jüngsten Rückeroberungen von Rebellengebieten durch die syrischen Streitkräfte.

"Es sind wichtige Schritte gemacht worden, um die gesetzmäßige Staatsmacht wiederherzustellen" , sagte Putin.

Russland ist neben dem Iran die militärische Schutzmacht Assads. Der international isolierte Staatschef hat schon mehrfach unangekündigt Russland besucht.

Seit 2011 sind nach UN-Angaben im syrischen Bürgerkrieg mehr als 400.000 Menschen getötet worden, Millionen sind im In- und Ausland auf der Flucht.