10.000 Asse! Isner entert elitären Kreis

John Isner hat in seiner Karriere bereits 10.000 Asse geschlagen

US-Tennisprofi John Isner (32) hat mit dem 10.000 Ass seiner Karriere Einzug in einen elitären Kreis erhalten.

Der 2,08-m-Hüne, der Anfang April in Miami seinen ersten Masters-Titel gewann, ist erst der vierte Spieler nach Goran Ivanisevic (10.131), Roger Federer (10.463) und Ivo Karlovic (12.622), der auf der ATP-Tour direkte Punkte im fünfstelligen Bereich serviert hat.

Isner gelang sein statistischer Meilenstein bei der Dreisatz-Niederlage im Viertelfinale des Sandplatzturniers in Houston/Texas gegen seinen Landsmann Steve Johnson.

"10.000 Asse sind eine unglaubliche Leistung, ich trete einem sehr kleinen Klub bei. Das ist sehr cool", sagte Isner, der Johnson bei eigenem Aufschlag 28-mal keine Chance gelassen hatte und dennoch verlor: "Das ist bittersüß, aber so ist es manchmal."

Noch eine Fabel-Marke für Isner

Die ATP zeichnet die Asse seit 1991 auf, damals war Goran Ivanisevic schon drei Jahre Profi.

Isner hält auch die Bestmarke für Asse in einer Partie: Im längsten Tennismatch der Geschichte, 2011 in Wimbledon gegen den Franzosen Nicolas Mahut (11:05 Stunden, 70:68 im fünften Satz) schlug er 112 Asse.