Ashley Cole für Birmingham-Boss Redknapp eine Alternative

Der Ex-Nationalspieler Englands wird mit Birmingham in Verbindung gebracht. Vor allem Klub-Chef Harry Redknapp würde ein solches Engagement freuen.

Medienberichten zufolge soll Ashley Cole das Interesse von Zweitligist Birmingham und dessen Chef Harry Redknapp geweckt haben. Der mittlerweile 36-Jährige Verteidiger spielt derzeit bei Los Angeles Galaxy. Gerade Coles Erfahrung könnte der Mannschaft helfen, wieder den Sprung zurück in die Premier League zu schaffen.

"Ashley Cole ist immer noch in guter Verfassung. Für mich war er der beste Linksverteidiger der Welt, als er bei Chelsea gespielt hat.," wird Redknapp in der Birmingham Mail zitiert. "Das Interesse von Birmingham hat noch zu nichts geführt. Ich hab bei irgendjemanden wohl erwähnt, dass ich ihn immer noch für einen großartigen Spieler halte und diese Aussage kam dann natürlich an die Öffentlichkeit.“

Für Redknapp wären einige erfahrene Spieler im Team von Vorteil. "Ich denke, wenn du einige erfahrene Spieler im Klub hast, sind diese besser als irgendein Coach mit jungen Spielern je sein kann. Die Leute schauen ihn an und sehen wie die älteren Spieler sich verhalten, wie sie trainieren und jeden Tag meistern – das färbt ab."