Asean-Gipfel endet - USA, Südkorea und Japan sprechen über Nordkorea

PHNOM PENH (dpa-AFX) -Der Gipfel des südostasiatischen Staatenverbundes Asean endet an diesem Sonntag in der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh. Die USA hatten die aufstrebenden Nationen umworben, um dem wachsenden Einfluss Chinas zu begegnen. Das Treffen war überschattet vom russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine sowie von den jüngsten Raketenstarts und einem drohenden Atomtest Nordkoreas.

Bei einem Dreier-Treffen wollte US-Präsident Joe Biden in Phnom Penh mit Japans Ministerpräsident Fumio Kishida und Südkoreas Präsident Yoon Suk Yeol über die Eskalation mit Nordkorea sprechen. Das Treffen dient Biden auch zur Vorbereitung eines Gipfels am Montag mit Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping auf der indonesischen Insel Bali.

Das Asean-Treffen ist der Auftakt einer Serie von drei Gipfeltreffen: Am Dienstag beginnt auf Bali das zweitägige Treffen der Gruppe der großen Wirtschaftsmächte (G20), an dem auch Kanzler Olaf Scholz (SPD) teilnehmen wird. Scholz ist zuvor zu Besuch in Vietnam und Singapur. Anschließend findet am Freitag und Samstag in der thailändischen Hauptstadt Bangkok der Asien-Pazifik-Gipfel (Apec) statt.