Asana für Unternehmen – geographisch verteilte Teams jeder Größe verbinden

·Lesedauer: 7 Min.

Asana stellt Integrationen mit Atlassian Jira (Server Edition), Microsoft Teams, Slack und Zoom vor

Neue regelbasierte App-Automatisierung verknüpft die wichtigsten Tools von Unternehmen mit einem Klick

Asana, Inc. (NYSE: ASAN), eine führende Work-Management-Plattform für Teams, hat heute neue und erweiterte Integrationen mit Atlassian Jira (Server Edition), Microsoft Teams, Slack und Zoom in seinem branchenführenden App-Ökosystem angekündigt, das fast 200 Integrationen beinhaltet. Als weitere Verbesserung seines Angebots für Unternehmenskunden hat Asana außerdem erweiterte Admin-Funktionen sowie mehr Möglichkeiten für Teams eingeführt, sicher mit Automatisierung zu arbeiten. Damit können IT-Teams ihre Software effektiv skalieren und verwalten.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201118005364/de/

Mit der aktualisierten Asana für Slack-Integration können Teams Meilensteine, Projekte und Portfolios als eingebettete Links innerhalb von Slack-Channels teilen.

Auch jetzt, zum Ende des Jahres 2020, haben Unternehmen immer noch Probleme mit der effizienten Vernetzung und Zusammenarbeit ihrer Teams – und das, obwohl es mehr Möglichkeiten für asynchrone Arbeit gibt als je zuvor. Laut einer im Oktober 2020 durchgeführten Asana-Studie wechseln Mitarbeiter in Großunternehmen durchschnittlich 25 Mal am Tag zwischen 10 Anwendungen hin und her, was zu unterbrochener Kommunikation, sinkender Effizienz und Doppelarbeit führt.

„Ein gutes Mitarbeitererlebnis ist die neue Voraussetzung für ein positives Kundenerlebnis und der Schlüssel zu mehr Unternehmensflexibilität in der COVID-19-Ära und darüber hinaus", sagt Alex Hood, Head of Product bei Asana. „Wenn Unternehmen ihre Teams mit den neuen Technologie-Lösungen unterstützen, können diese schneller arbeiten und ihre Arbeit mühelos koordinieren, egal, wo sich die Mitarbeiter befinden."

„Um dem Rechnung zu tragen, stellen wir neue Möglichkeiten vor, Asana mit den wichtigsten Geschäftsanwendungen zu verknüpfen, unter anderem neue und verbesserte Integrationen mit Zoom, Slack, Microsoft Teams und Atlassian Jira (Server Edition), und erweitern unsere eigene Workflow-Automatisierung sowie zentralisierte Admin-Funktionen. Wir verfolgen weiterhin unseren Anspruch, das „Navigationssystem" für alle Unternehmen zu sein und sind stolz darauf, dass zwei Drittel aller Fortune 500-Unternehmen, von Cisco über Discovery bis McKesson, auf Asana als kollaboratives Work-Management-Tool ihrer Wahl vertrauen", so Hood weiter.

Die Erweiterung des Asana App-Ökosystems

Zoom für Asana

Mit dem neuen Zoom für Asana können Kunden Zoom-Transkripte jetzt an Asana-Aufgaben anhängen, um später etwas nachschlagen zu können oder Teamkollegen mehr Kontext zur Aufgabe zu bieten. Das erspart Teams das Hin- und Herwechseln zwischen den beiden Plattformen. Außerdem ermöglicht es das kürzlich angekündigte Asana für Zoom Apps Zoom-Kunden, Benachrichtigungen zu Asana-Projekten direkt in Zoom-Channels zu aktivieren und zu erhalten.

„Im Oktober hatten wir Zoom-Apps angekündigt, die es Nutzern erlauben, ihre Lieblings-Apps, inklusive Asana, zum ersten Mal in Zoom zu nutzen", erklärte Oded Gal, Chief Product Officer bei Zoom. „Heute freuen wir uns, zusammen mit Asana Zoom für Asana vorzustellen und es Teams zu ermöglichen, direkt in Asana Meetings zu erstellen und zu verlinken. Durch die beidseitige Integration in den zwei Plattformen können Kunden von Asana und Zoom ihre Arbeit von einem Ort aus priorisieren und so Abläufe verbessern und vereinfachen – egal, wo diese Arbeit stattfindet."

Asana für Slack

Mit der aktualisierten Asana für Slack-Integration können Teams Meilensteine, Projekte und Portfolios als eingebettete Links innerhalb von Slack-Channels teilen. Asana für Slack ist eine der beliebtesten Integrationen für Asana und Slack und basiert auf der bereits vorhandenen Möglichkeit, Aufgaben aus Slack-Nachrichten zu erstellen und zuzuweisen. Zusätzlich unterstützt sie nun zum ersten Mal auch Kunden mit dem Slack Enterprise Grid-Plan. Enterprise Grid ist für sehr große Unternehmen sowie Unternehmen in streng reglementierten Branchen konzipiert.

„Slack ist als offene Plattform für den gemeinsamen Austausch konzipiert und bringt so Menschen, Prozesse und Systeme auf eine Weise zusammen, die das Arbeitsleben einfacher macht", so Steve Wood, VP of Product, Slack Developer Platform. „Die neuesten Verbesserungen der Asana für Slack-Integration setzen diese Vision in die Realität um und bieten noch mehr Kunden erweiterte Funktionen für ihre Zusammenarbeit. Wir freuen uns auf die weitere gemeinsame Arbeit mit Asana, Unternehmen essentielle Tools zur Verfügung zu stellen, die es unseren gemeinsamen Kunden ermöglichen, effizienter zu arbeiten."

Asana für Microsoft Teams

Nach dem Start von Asana für Microsoft Teams im Juni 2020 können Kunden nun Aufgaben direkt in Microsofts kürzlich eingeführter Funktion für Teams-Besprechungen erstellen und so sichergehen, dass wichtige Aktionspunkte mit wenigen Klicks in Asana abgebildet werden können.

„Dieses Jahr haben wir unsere Zusammenarbeit mit Asana bereits mit dem Start von Asana für Microsoft Teams vertieft, um unsere Kunden mit den Tools zu unterstützen, die sie für eine sichere Zusammenarbeit, Kommunikation und Koordination ihrer Arbeit benötigen", so Mike Ammerlaan, Director of Microsoft 365 Ecosystem Marketing, Microsoft Corp. „Wir arbeiten auch weiterhin zusammen an unseren gemeinsam erstellten Tools für Unternehmen und ermöglichen unseren Kunden auch, auf Asana mithilfe unserer neuesten Produktinnovation zuzugreifen: Apps in Microsoft Teams-Besprechungen."

Asana für Atlassian Jira (Server Edition)

Zusammen mit Asanas aktueller Integration für Jira Cloud ermöglicht es Asana für Atlassian Jira (Server Edition) Teams, Jira-Tickets direkt aus Asana-Aufgaben zu erstellen und zu verlinken sowie Aktualisierungen zu offenen Jira-Tickets zu erhalten – egal, ob sie in der Cloud oder lokal arbeiten.

Neue Funktionen für Unternehmens-Admins

Asana macht es außerdem einfacher, Unternehmensdaten mit neuen Admin-Funktionen zu schützen und zu verwalten. Jetzt haben Unternehmens-Admins die Möglichkeit, zu überprüfen, welche Drittanbieter-Apps in Asana integriert sind, und sie zu blockieren oder freizugeben. Sie können auch einstellen, ob Nutzer Dateien an Aufgaben anhängen können. Unternehmens-Admins wissen nicht nur, dass Daten in Asana sowohl bei der Übertragung als auch im gespeicherten Zustand für alle Nutzer verschlüsselt sind, und können nicht nur Sitzungen beenden, wenn ein Gerät verloren oder gestohlen wurde; sie können auch davon ausgehen, dass ihre Daten über alle ortsunabhängigen Teams und Zeitzonen hinweg sicher und geschützt sind.

„Unsere Marketing- und Design-Teams haben Asana bereits über Jahre erfolgreich genutzt, um Aufgaben und Prozesse zu optimieren", erklärte Alvina Antar, Senior Vice President und Chief Information Officer bei Okta. „Wegen des schnellen Übergangs zu ortsunabhängiger Arbeit in diesem Jahr und unserer Langzeitstrategie für dynamische Arbeit wussten wir, dass es an der Zeit ist, Mitarbeiter auf eine gemeinsame Plattform zu bringen. Jetzt vertraut Okta auf Asana, um Arbeit zu organisieren und zu koordinieren. Unsere Mitarbeiter lieben Asana, und das Tool kann mit unserem schnellen Wachstum Schritt halten, um funktionsübergreifende Zusammenarbeit und Produktivität zu fördern – und damit unseren Übergang zu dynamischer Arbeit zu unterstützen."

Demnächst verfügbar: Tool-übergreifende regelbasierte Automatisierung mit Integrationen

In den kommenden Monaten wird Asana Teams noch mehr Möglichkeiten bieten, regelbasierte Automatisierungen mit den wichtigsten Unternehmensintegrationen (einschließlich Teams, Slack und Zoom) zu erstellen, um Arbeit über diese Tools hinweg anzupassen und zu automatisieren – ohne dass dabei Programmierkenntnisse erforderlich sein werden. Zum Beispiel kann der Überprüfungs- und Freigabeprozess in Asana erweitert werden, um externe Benachrichtigungen in Drittanbieter-Apps wie Slack und Zoom zu ermöglichen. Während die Arbeit in Asana fortgeführt wird, lösen anpassbare Regeln mit Integrationen automatisch Benachrichtigungen auf diesen Plattformen aus, um Teams auf dem Laufenden zu halten und eine reibungslose Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Über Asana

Asana unterstützt Teams bei der Koordinierung ihrer gesamten Arbeit – von kleinen Projekten bis hin zu strategischen Vorhaben. Das Unternehmen Asana mit Hauptsitz in San Francisco, Kalifornien, hat in 190 Ländern mehr als 82.000 zahlende Unternehmenskunden und Millionen von Kunden, die das kostenlose Abo nutzen. Internationale Kunden wie Sephora, Sky, Spotify, Viessmann und Woolworths vertrauen auf Asana bei der Definition ihrer Unternehmensziele, bei der Bewältigung der digitalen Transformation sowie bei ihren Produkteinführungen und Marketingkampagnen. Mehr Informationen finden Sie auf www.asana.com.

Forschungsmethodik

Durchgeführt für Asana von Sapio Research im Oktober 2020. Die Umfrage unter 2.353 Wissensarbeitern aus Unternehmen mit über 5.000 Mitarbeitern umfasste Befragte aus Australien, Deutschland, Frankreich, Japan, Singapur, dem Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201118005364/de/

Contacts

Leah Wiedenmann
press@asana.com
+1-415-612-0635