artnet AG: Jahresbericht 2021 der Artnet AG: starkes Wachstum, steigender Umsatz

- 14% Umsatzsteigerung insgesamt im Jahr 2021 auf 24,6 Millionen USD

- 40% Umsatzsteigerung im Segment Medien

- 30% mehr Traffic auf der Website, über 200 Millionen Seitenaufrufe

- Relaunch der Artnet Website im Q2/2022

NEW YORK & BERLIN, May 04, 2022--(BUSINESS WIRE)--Die Artnet AG, die führende Plattform für Kunstmarktdaten und -medien und der globale Marktplatz für bildende Kunst, hat heute ihren Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2021 veröffentlicht. Demnach steigerte das Unternehmen seinen Gesamtumsatz um 14% auf 24,6 Millionen US-Dollar. Erwartungsgemäß lag das Gesamtergebnis des Unternehmens 2021 bei -887.000 USD. Hintergrund des negativen Gesamtergebnisses ist insbesondere die Investitionstätigkeit des Unternehmens in neue und verbesserte Produkte und Umsatzquellen, von denen Artnet bereits kurzfristig profitieren wird. Die Angebotspalette wurde gestrafft und in drei neue Segmente gebündelt: Data, Marketplace und Media. "Unser diversifiziertes Geschäftsmodell ist entscheidend für unsere Widerstandsfähigkeit und der Schlüssel für das beschleunigte Wachstum im laufenden Geschäftsjahr", sagte Jacob Pabst, CEO von Artnet, anlässlich der Veröffentlichung der Zahlen.

Innerhalb des Segments Media verzeichnete Artnet ein rekordverdächtiges Wachstum mit einem Umsatzanstieg von 40 % und einem Anstieg der Besucherzahlen um 27 % auf über 100 Millionen Seitenaufrufe auf Artnet News. Die Einführung von Artnet News Pro im Mai 2021 bietet dem Mediensegment eine zusätzliche Einnahmequelle durch ein teilweises Paywall-Abonnementmodell. Artnet erzielte über alle Artnet-Domains hinweg einen Traffic-Zuwachs von 30 % und erreichte über 200 Millionen Pageviews, womit es die meistbesuchte Website der Kunstindustrie ist.

Innerhalb des Segments Marktplatz erzielte Artnet Auctions im Geschäftsjahr 2021 weiterhin robuste Umsätze und festigt damit das 2020 erzielte Rekordumsatzwachstum von 25 %. Das Average Transaction Value stieg 13% auf 16,000 USD im Vergleich zum Vorjahr und die gebührenpflichtigen Einnahmen von Artnet Auctions stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 6 % auf 5,1 Millionen USD. Artnet ist damit das viertgrößte Auktionshaus in Bezug auf Online-Verkäufe hinter Sotheby's, Christie's und Phillips. Die Einführung der ArtNFT-Website, einer branchenführenden, Web-3-fähigen und Ethereum-kompatiblen NFT-Website, generierte bei der Eröffnungsversteigerung im vierten Quartal 2021 über 500 Millionen USD.

Das Segment Daten hat mit über 15 Millionen Auktionsergebnissen einen historischen Meilenstein erreicht. Die Dateneingaben stiegen im Jahresvergleich um 23,5 %. Somit sind die Daten von Artnet weiterhin das wichtigste Instrument für die Entscheidungsfindung in der Branche. Im zweiten Quartal 2022 wird Artnet die Preisdatenbank nach einer kompletten Überarbeitung mit einem überarbeiteten Benutzererlebnis, mobilem Design und einer neuen API-fähigen Datenarchitektur neu auflegen.

"Artnets Daten-, Medien- und Marktplatz-Segmente sind einzigartig innerhalb der Kunstindustrie, da jedes von ihnen ein wichtiges Instrument für den globalen Kunstmarkt darstellt", so Artnets Chief Strategy Officer Albert Neuendorf. "Diese drei Säulen bilden die Grundlage für ein vollständig integriertes Ökosystem für daten-gestützte Online-Transaktionen. Die erneuerte Preisdatenbank ist ein wichtiger Schritt zur Verwirklichung dieser Vision."

Neben der kompletten Überarbeitung der Preisdatenbank plant Artnet weitere Updates seiner Onlinepräsenz, die sich bereits 2022 positiv auf den Umsatz auswirken werden. Eine vereinheitlichte Navigation, eine komplette Überarbeitung der Artnet News und die Neugestaltung wichtiger Schlüsselseiten werden nicht nur die Benutzerfreundlichkeit der Artnet Plattform deutlich erhöhen, sondern auch dazu beitragen, die Synergien zwischen den drei Segmenten Daten, Medien und Marktplatz zu realisieren.

Im Jahr 2020 hat Artnet eine ESG-Strategie (Environmental, Social, Corporate Governance) verabschiedet, wichtige Verantwortungsbereiche definiert und konkrete Ziele festgelegt, die bis 2025 umgesetzt werden sollen. Der Geschäftsbericht 2021 enthält den geprüften ESG-Bericht von Artnet für das Jahr 2021. Die Strategie der Gruppe basiert auf einer Vision für ein nachhaltigeres Kunstgeschäft, unternehmerische Verantwortung und soziales Engagement. Artnet ist seit über 30 Jahren ein Pionier auf dem Kunstmarkt. Mit der Berichterstattung über ESG-Initiativen nimmt Artnet erneut eine Vorreiterrolle ein und setzt damit sein Prinzip fort, positive Veränderungen und nachhaltige Geschäftspraktiken voranzutreiben.

Der Jahresbericht für das Geschäftsjahr 2021 ist abrufbar auf unserer Investor Relations Seite

Weitere Nachrichten und Veröffentlichungen zum Thema Investor Relations finden Sie hier:

http://www.artnet.com/investor-relations/

Über Artnet

Artnet ist mit über 55 Millionen Nutzern pro Jahr die weltweit größte Plattform für Kunst. Artnet wurde 1989 gegründet und hat die Art und Weise, wie Menschen heute Kunst entdecken, recherchieren und sammeln, revolutioniert. Die Marktdaten von Artnet sind eine entscheidende Ressource für die Kunstbranche. Sie umfassen mehr als 15 Millionen Auktionsergebnisse und KI- und ML-gesteuerte Analysen, die ein beispielloses Maß an Transparenz sowie Einblick in den Kunstmarkt bieten. Der Marktplatz von Artnet verbindet führende Galerien und Auktionshäuser mit unseren weltweiten Nutzern und Kunden und bietet eine kuratierte Auswahl von über 250.000 Kunstwerken zum Verkauf an. Die Online-Kunstauktions-Plattform Artnet Auctions bietet Käufern und Verkäufern unvergleichbare Reichweite, Liquidität und Effizienz. Artnet News berichtet mit aktuellen Analysen und Expertenkommentaren über die Ereignisse, Trends und Menschen, die den globalen Kunstmarkt prägen. Artnet News ist die meistgelesene Nachrichtenpublikation der Kunstbranche. Die Synergien zwischen den Produkten der Artnet AG bilden ein umfassendes Ökosystem, das den modernen Kunstmarkt antreibt und informiert.

Die Artnet AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert, dem Segment mit den höchsten Transparenzvorschriften. Der Großteil der Geschäfte wird über die 1989 gegründete Artnet Worldwide Corporation, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft mit Sitz in New York, abgewickelt. Artnet Worldwide Corp. besitzt eine in London ansässige Tochtergesellschaft, Artnet UK Ltd.

ISIN: DE000A1K0375

LEI: 391200SHGPEDTRIC0X31

Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei: Jahresbericht Artnet AG 2021

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

artnet AG

Oranienstraße 164

10969 Berlin

Deutschland

Telefon:

+49 (0)30 20 91 78 -0

Fax:

+49 (0)30 20 91 78 -29

E-Mail:

info@artnet.de

Internet:

www.artnet.de

ISIN:

DE000A1K0375

WKN:

A1K037

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220504005850/de/

Contacts


Sophie Neuendorf
sneuendorf@artnet.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.