artnet AG: Artnet treibt Innovation mit Hochdruck voran

DGAP-News: artnet AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Sonstiges
artnet AG: Artnet treibt Innovation mit Hochdruck voran
26.08.2022 / 14:10 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Artnet treibt Innovation mit Hochdruck voran

  • Umsatzsteigerungen 2021 und im ersten Halbjahr 2022

  • Pascal Decker als Aufsichtsratsvorsitzender bestätigt, Michaela Diener und Hans Neuendorf wieder in den Aufsichtsrat gewählt

  • Vorsichtiger Ausblick angesichts des Kriegs in der Ukraine und der Eintrübung der globalen Wirtschaftslage

  • Relaunch der Preisdatenbank im zweiten Halbjahr wird Spitzenposition von artnet als führende Onlineadresse für den Kunstmarkt festigen

Berlin | 26. August 2022: Die artnet AG, die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte Aktiengesellschaft, hat im zurückliegenden Geschäftsjahr 2021 und im ersten Halbjahr 2022 ihre Stellung als führende Handelsplattform für den Kunstmarkt ausbauen können. Jacob Pabst, Vorstand der artnet AG, zeigte sich mit der Geschäftsentwicklung zufrieden und sprach von Umsatzsteigerungen von 14 Prozent im Jahr 2021 und von 8 Prozent im ersten Halbjahr 2022. Er sagte weiter: „Unser Ziel für die vor uns liegenden Monate und Jahre ist klar: Wir wollen die Marktführerschaft von Artnet als weltweit größte Plattform für Kunst mit über 55 Millionen Nutzern pro Jahr weiter auszubauen. Mit einer ganzen Reihe von Investitionen treiben wir Innovationen voran. Wir machen dem Kunstmarkt unser Know-how und unseren einzigartigen digitalen Datenschatz künftig noch besser zugänglich.“ Gleichzeitig wiederholte Pabst seine Warnung anlässlich der Vorstellung der Halbjahreszahlen 2022, dass sich die Eintrübung der globalen Wirtschaftslage im zweiten Halbjahr auch auf den Kunstmarkt auswirken werde. Weitere Themen der heutigen Hauptversammlung waren: die Vorstellung der Ergebnisse der externen Überprüfung zur Korrektheit des Wirtschaftens in den zurückliegenden Jahren sowie die Wahl der zukünftigen Aufsichtsratsmitglieder. Die Veranstaltung wurde angesichts der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie virtuell durchgeführt.

Umsatzsteigerungen 2021 und im ersten Halbjahr 2022
Die Umsatzerlöse des Unternehmens lagen 2021 insgesamt bei 24,6 Mio. US-Dollar. Dies entspricht einer Umsatzsteigerung um 14 %. Wie Pabst ausführte, verzeichnete artnet 2021 Steigerungen in allen Geschäftsbereichen des Unternehmens. Im ersten Halbjahr 2022 stieg der Umsatz des Unternehmens im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres um 8 Prozent auf 12,9 Mio. US-Dollar.

Daten: Update mit neuen Inhalten und neuen Features im zweiten Halbjahr
Das Segment Daten hat mit über 15 Millionen Auktionsergebnissen 2021 einen Höchststand erreicht. Der Umsatz in diesem Segment wuchs 2021 um 4 Prozent auf 7,7 Mio. US-Dollar. In der ersten Jahreshälfte 2022 sank der Umsatz des Datensegments im Jahresvergleich hingegen um 2 Prozent auf 3,8 Mio. US-Dollar. Die nächsten Innovationen in diesem Geschäftssegment stehen unmittelbar bevor: „Im zweiten Halbjahr präsentiert sich die Datenbank in komplett neuem Erscheinungsbild, mit neuen Inhalten und neuen Features, das Ganze mobile first“, so Pabst.

Marktplatz: Wachstum 2021, angespannte wirtschaftliche Gesamtsituation 2022
Im Segment Marktplatz steigerte Artnet im Geschäftsjahr 2021 die Umsätze auf 10,3 Mio. US-Dollar (+ 6 % gegenüber 2020). Im ersten Halbjahr 2022 wirkte sich die angespannte wirtschaftliche Gesamtsituation negativ auf das Marktplatzsegment aus. Die Umsätze lagen mit 4,9 Mio. US-Dollar 13 Prozent unter den Umsätzen im Vergleichszeitraum 2021. Hierzu erklärte Jacob Pabst: „Es gibt solide Wachstumstreiber wie Prints & Multiples sowie Fotografie. Jedoch konnten die Nachkriegs- und Gegenwartskunstauktionen nicht die erwarteten Wachstumsziele erreichen.“

Medien: Wachstum und Rückkehr des Luxussegments
Das Segment Medien verzeichnete 2021 eine Umsatzsteigerung von 48% gegenüber dem Vorjahr auf 6,7 Mio. US-Dollar. Die Zahl der Seitenaufrufe stieg auf insgesamt 210 Millionen. „Tiefgreifende Kundenloyalität und eine starke Markenpositionierung sorgen für eine sehr positive Dynamik in unserem Mediensegment“, berichtete Pabst. Aufgrund anhaltender Nachfrage der Werbekunden und insbesondere der Rückkehr des Luxussegments erzielte das Segment Medien im ersten Halbjahr 2022 ein Wachstum von 72% auf 4,2 Mio. US-Dollar.

Pascal Decker als Aufsichtsratsvorsitzender bestätigt, Michaela Diener und Hans Neuendorf wieder in den Aufsichtsrat gewählt
Bei der Wahl zum Aufsichtsrat wurden die bisherigen Mitglieder bestätigt. Somit bleibt Dr. Pascal Decker Aufsichtsratsvorsitzender der artnet AG. Decker wird vertreten durch Prof. Dr. Michaela Diener. Weiteres Mitglied ist Hans Neuendorf, Gründer von Artnet. Durch diese Mehrheitsentscheidung sprachen die stimmberechtigten Aktionärinnen und Aktionäre den bisherigen Aufsichtsratsmitgliedern ihr Vertrauen aus und entschieden sich für eine Fortführung der strategischen Wachstumsausrichtung des Unternehmens. Decker sagte nach der Wahl: „Mein herzlicher Dank gilt den Aktionärinnen und Aktionären. Die breite Unterstützung bei meiner Wiederwahl werte ich als starken Vertrauensbeweis. Gemeinsam richten Prof. Dr. Michaela Diener, Hans Neuendorf und ich den Blick jetzt nach vorne. Wir als Aufsichtsrat wollen und werden gemeinsam mit dem Vorstand konsequent die führende Marktposition von Artnet ausbauen.“ Der Vorstandsvorsitzende Jacob Pabst dankte den Aufsichtsratsmitgliedern für Ihre Bereitschaft, diese wichtige Kontrollfunktion erneut für artnet zu übernehmen.

Ergebnisse der Sonderprüfung liegen vor
Das Unternehmern stellte auf der Hauptversammlung zudem die Ergebnisse der externen Überprüfung zur Korrektheit des Wirtschaftens in den zurückliegenden Jahren vor, die das Unternehmen auf der letzten Hauptversammlung im Dezember 2021 angekündigt hatte. Der externe Wirtschaftsprüfer kam zu folgenden Ergebnissen:

  • Das Gehalt des CEO Jacob Pabst bewegt sich nach Einschätzung des Wirtschaftsprüfers in einem für die Größe der Gesellschaft sowie der Erfahrung der Führungskraft in einem üblichen Rahmen. Es sei „angemessen“.

  • Das Beraterhonorar für die Galerie Neuendorf wird vom Wirtschaftsprüfer zwar als hoch eingeschätzt, aber der Wirtschaftsprüfer führt aus: „Natürlich ist der Berater, in Person Hans Neuendorf, aufgrund seines Erfahrungsschatzes und seiner Kontakte von erheblichem Wert für das von ihm zu beratende Unternehmen.“

  • Die Gehälter von Albert Neuendorf (Chief Strategy Officer) und Sophie Neuendorf (VP Investor Relations) sind entsprechend ihren Aufgaben und Erfahrungen im üblichen Rahmen.

  • Henri Neuendorf ist nicht mehr bei der Artnet AG angestellt und sein Gehalt war während seiner Tätigkeit für Artnet entsprechend seiner Erfahrung und Tätigkeit im üblichen Rahmen.

Redaktioneller Hinweis

Sämtliche Unternehmenskennzahlen finden Sie auf www.artnet.de/investor-relations

Über Artnet

Artnet ist mit über 55 Millionen Nutzern pro Jahr die weltweit größte Plattform für Kunst. Artnet wurde 1989 gegründet und hat die Art und Weise, wie Menschen heute Kunst entdecken, recherchieren und sammeln, revolutioniert. Die Marktdaten von Artnet sind eine entscheidende Ressource für die Kunstbranche. Sie umfassen mehr als 15 Millionen Auktionsergebnisse und KI- und ML-gesteuerte Analysen, die ein beispielloses Maß an Transparenz sowie Einblick in den Kunstmarkt bieten. Der Marktplatz von Artnet verbindet führende Galerien und Auktionshäuser mit unseren weltweiten Nutzern und Kunden und bietet eine kuratierte Auswahl von über 250.000 Kunstwerken zum Verkauf an. Die Online-Kunstauktions-Plattform Artnet Auctions bietet Käufern und Verkäufern unvergleichbare Reichweite, Liquidität und Effizienz. Artnet News berichtet mit aktuellen Analysen und Expertenkommentaren über die Ereignisse, Trends und Menschen, die den globalen Kunstmarkt prägen. Artnet News ist die meistgelesene Nachrichtenpublikation der Kunstbranche. Die Synergien zwischen den Produkten der Artnet AG bilden ein umfassendes Ökosystem, das den modernen Kunstmarkt antreibt und informiert. 

 Die Artnet AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert, dem Segment mit den höchsten Transparenzvorschriften. Der Großteil der Geschäfte wird über die 1989 gegründete Artnet Worldwide Corporation, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft mit Sitz in New York, abgewickelt. Artnet Worldwide Corp. besitzt eine in London ansässige Tochtergesellschaft, Artnet UK Ltd.

 ISIN: DE000A1K0375

LEI: 391200SHGPEDTRIC0X31

Kontakt:

Sophie Neuendorf

sneuendorf@artnet.com

 


26.08.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

artnet AG

Oranienstraße 164

10969 Berlin

Deutschland

Telefon:

+49 (0)30 20 91 78 -0

Fax:

+49 (0)30 20 91 78 -29

E-Mail:

info@artnet.de

Internet:

www.artnet.de

ISIN:

DE000A1K0375

WKN:

A1K037

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1429401


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this