artnet AG: Artnet Auctions startet mit Umsatzrekord ins zweite Quartal

·Lesedauer: 4 Min.

DGAP-News: artnet AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung/Monatszahlen
17.05.2021 / 15:10
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Artnet Auctions startet mit Umsatzrekord ins zweite Quartal

- 49% höherer Provisionsumsatz mit Online-Auktionen im April gegenüber Vorjahr

- 60% mehr Erstkäufer und 65% mehr Erstbieter

- 300% mehr verkaufte Werke über 100.000 USD seit Anfang 2021

Berlin/New York, 17. Mai 2021-Die Berliner Artnet AG, das führende Internetunternehmen im internationalen Kunstmarkt, hat im April 2021 einen Rekordumsatz mit Online-Auktionen erzielt. Die Provisionsumsätze im Segment Artnet Auctions stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 49% auf 660 TUSD. Mit dem bislang besten Aprilergebnis setzt Artnet Auctions einen Rekordkurs fort. In neun der vergangenen zwölf Monate hat die Auktionssparte jeweils neue Höchstumsätze ausgewiesen. Im ersten Quartal 2021 war der Provisionsumsatz von Artnet Auctions gegenüber dem Vorjahr um 25 % auf 1,2 Mio. USD gestiegen - auch das ein Umsatzrekord für einen Jahresauftakt des Segments.

"Das vergangene Jahr erschütterte die Kunstbranche in unvergleichlicher Weise, aber unser Team entgegnete diesen Marktbedingungen mit einer fachkundigen und ausgeklügelten Strategie", sagt Colleen Cash, Vice President von Artnet Auctions. "Unsere Spezialisten für Nachkriegs- und zeitgenössische Kunst, Fotografien sowie für Druckgrafiken und Editionen bestechen mit Innovation, kluger Kuratierung und tiefer Marktkenntnis, was unsere Käufer und Verkäufer honorieren."

Artnet Auctions hat 2021 eine Reihe neuer Initiativen gestartet, um den Marktanteil zu vergrößern und neue Kunden zu gewinnen. Die Webinar-Reihe mit dem Titel "A Closer Look" bringt Kunden mit Entscheidern im Kunstmarkt zusammen und hat bereits Hunderte von Teilnehmern aus der ganzen Welt angezogen. Auch Initiativen, die sich auf die Erweiterung der kuratorischen und marktbezogenen Reichweite der Auktionsplattform konzentrieren, waren erfolgreich. Die erstmals veranstalteten Auktionen Art of the Americas für zeitgenössische Kunst aus Lateinamerika sowie Africa Present für Gegenwartskunst aus Afrika brachten Artnet Auctions im April 2021 zahlreiche neue Verkäufer, Bieter und Käufer über alle Kategorien und Regionen hinweg.

"Unser Online-Kunsthandel läuft auf Hochtouren", sagt Jacob Pabst, Vorstand der Artnet AG. "Es werden mehr Kunstwerke denn je im digitalen Bereich angeboten und gehandelt. Das Vertrauen in unsere Plattform und die Verfügbarkeit hochwertiger Werke ist für unsere Kunden entscheidend. Die Effizienz von Artnet Auctions, die rein digitale Abwicklung und das rund um die Uhr verfügbare Angebot sind auf dem Markt unübertroffen."

Mit einem Verkaufspreis von 456.000 USD war Andy Warhols Siebdruckserie Campbell Soup Cans II (komplette Serie von 10 Werken) aus dem Jahr 1969 das Spitzenergebnis im April. Das Gemälde Untitled (2015) des aus der Republik Côte d'Ivoire stammenden Künstlers Aboudia wurde für 144.000 USD verkauft.

Die Frühjahrssaison bei Artnet Auctions ist in vollem Gange und eine Abschwächung der Nachfrage nicht in Sicht. Die mit Spannung erwartete Auktion Street Level, die sich auf Graffiti und Kunst im öffentlichen Raum konzentriert, ist noch bis zum 20. Mai für Einlieferungen geöffnet. Zeitgenössische Druckgrafiken für die traditionsreiche Auktion Contemporary Editions können noch bis zum 2. Juni eingeliefert werden.

Die kürzlich veröffentlichte Quartalsmitteilung der Artnet AG für das erste Quartal 2021 ist abrufbar unter artnet.de/investor-relations/quartalsberichte

Über Artnet

Artnet ist die führende Online-Informationsquelle für den internationalen Kunstmarkt und die erste Adresse für die Recherche und den Handel von Kunst im Internet. Seit der Gründung im Jahr 1989 hat das Unternehmen den Kunstmarkt kontinuierlich modernisiert. Die Price Database, eine Datenbank mit mehr als 14 Millionen illustrierten Auktionsergebnissen von fast 1.900 Auktionshäusern aus den vergangenen 30 Jahren, sorgt für unübertroffene Transparenz im Kunstmarkt. Das Galerie-Netzwerk ermöglicht es Mitgliedsgalerien, ihre Kunstwerke einem Millionenpublikum im Internet zu präsentieren. Die Auktionsplattform Artnet Auctions bietet seit 2008 online Versteigerungen an. Der 24-Stunden-Nachrichtendienst Artnet News informiert aktuell über weltweite Trends und Persönlichkeiten des Kunstmarkts.

Die Artnet AG ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet, dem Segment mit dem höchsten Transparenzstandard.

ISIN: DE000A1K0375

LEI: 391200SHGPEDTRIC0X31

Kontakt:

Sophie Neuendorf

sneuendorf@artnet.com


17.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

artnet AG

Oranienstraße 164

10969 Berlin

Deutschland

Telefon:

+49 (0)30 20 91 78 -0

Fax:

+49 (0)30 20 91 78 -29

E-Mail:

info@artnet.de

Internet:

www.artnet.de

ISIN:

DE000A1K0375

WKN:

A1K037

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1197379


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this