Arsene Wenger hat keine Zweifel an Alexis Sanchez' Einstellung

Nachdem zuletzt viel über Arsenals Torgarant Alexis Sanchez spekuliert wurde meldete sich nun Gunners-Coach Wenger zu Wort.

Trainer Arsene Wenger vom FC Arsenal hat keine Zweifel, was die Einstellung seines Angreifers Alexis Sanchez betrifft. Außerdem will sich der Franzose aktuell nicht mehr mit dem Transfermarkt beschäftigen.

"Ich habe keine Zweifel an Alexis' Verstand und Einstellung, die einige hinterfragen", gab sich der Elsässer auf der jüngsten Pressekonferenz zuversichtlich. Nach dem gescheiterten Transfer des Londoner Sturm-Stars zu Pep Guardiolas Manchester City, wurde spekuliert, dass Sanchez nun streiken würde, um seinen Unmut auszudrücken.

Wichtig sei nun, dass Sanchez sich wieder vollständig erholt, was bei der 0:4-Blamage gegen Jürgen Klopps Liverpool nicht der Fall war. Wenger lobt aber die Willensstärke des Chilenen und gibt sich zuversichtlich, dass der Angreifer bald wieder zu alter Stärke gelangt.

"Ich glaube, dass der Transfermarkt vorbei ist"

Über künftige Transfers will sich Wenger im Moment nicht äußern: "Ich glaube, dass der Transfermarkt vorbei ist." Im letzten Transferfenster sei viel passiert, so Wenger, der den Fokus jetzt aber voll auf das Sportliche richten will. Ihm ist wichtig, dass Arsenal sich "nun auf das nächste Spiel konzentriert".

Die Londoner haben gerade am Ende der abgelaufenen Transferphase einige Spieler abgegeben, während sich Gerüchte um Neuzugänge regelmäßig zerschlagen haben. Ungewiss ist auch weiterhin die Zukunft von Mesut Özil und Alexis Sanchez, deren Verträge zum Saisonende auslaufen.

Der FA-Cup-Sieger hatte sich in der letzten Saison, zum ersten Mal unter Wenger, nicht für die Champions-League qualifiziert. Sanchez und Özil waren dabei wichtige Leistungsträger.