Arsenal-Trainer Wenger: Englische Spieler sind Schwalben-Meister

Arsene Wenger ist der Meinung, dass die englischen Spieler in der Premier League zu den Schwalbenkönigen zählen.

Tottenham-Star Dele Alli handelte sich zuletzt beim 2:2 seiner Lillywhites in Liverpool die nächste Gelbe Karte wegen einer Schwalbe ein. Spurs-Coach Mauricio Pochettino hatte seinen Schützling im Anschluss verteidigt und das Ganze damit begründet, Alli habe seine Gegner nur austricksen wollen. Für Arsene Wenger. den Trainer des Londoner Stadtrivalen FC Arsenal, fallen vor allem englische Spieler in letzter Zeit vermehrt damit auf, Elfmeter schinden zu wollen. 

"Ich bin mir sicher, dass Pochettino damit sagen wollte, dass es clever ist, seinen Gegner auszutricksen", sagte Wenger und schob nach: "War das eine Entschuldigung dafür, dass sein Spieler eine Schwalbe gemacht hat? Ich bin mir nicht sicher."

Arsene Wenger: England-Profis "haben sich einiges abgeschaut"

Der Franzose erklärte weiter: "Wir wollen eigentlich, dass diese Sachen nicht passieren. Ich kann mich noch an diverse Fälle erinnern, da wurden ausländische Spieler, die Schwalben gemacht haben, an den Pranger gestellt. Offenbar haben die englischen Profis sich einiges abgeschaut. Vielleicht sind sie sogar mittlerweile die Meister der Schwalben."

Die Schiedsrichter nahm der Gunners-Trainer indes in Schutz: "Jeder Angreifer versucht das mal, sie versuchen, die Regeln auszubauen und testen aus, wie weit sie gehen können. Das ist manchmal für die Unparteiischen sehr schwer zu sehen. Ich schimpfe selbst oft über die Schiris, aber hier muss ich sagen, dass es sehr schwer ist, die richtige Entscheidung zu treffen."