Arsenal lehnt Angebot von Deportivo La Coruna für Lucas Perez ab

Der Wechsel von Stürmer Lucas Perez zu Deportivo La Coruna ist vorerst geplatzt. Arsenal hat ein Angebot des spanischen Erstligisten abgelehnt.

Deportivo La Coruna will Lucas Perez vom FC Arsenal für ein Jahr ausleihen. Doch die Gunners haben nach Goal-Informationen ein erstes Angebot der Spanier abgelehnt.

Der spanische Erstligist ist bereit, eine Leihgebühr in Höhe von drei Millionen Euro für den Stürmer zu bezahlen. Zudem will man das komplette Gehalt von Perez übernehmen. Doch Arsenal ist der Meinung, dass die Gebühr deutlich höher ausfallen sollte. Auch ein identisches Angebot von UD Levante wurde seitens der Londoner abgewiesen.

Perez will den Klub verlassen, um mehr Spielpraxis zu sammeln. Ein Jahr vor der Weltmeisterschaft 2018 möchte sich der 28-Jährige mit regelmäßigen Einsätzen für den spanischen WM-Kader empfehlen. Bei Ex-Klub Deportivo glaubt er, die besten Chancen zu haben.

In der abgelaufenen Saison kam der Mittelfstürmer auf 22 Pflichtspiele, in denen er acht Tore erzielte. Aktuell kommt er nicht an seinen Konkurrenten wie Alexandre Lacazette, Olivier Giroud und Danny Welbeck im Sturm vorbei und muss sich mit der Reservistenrolle abfinden.