Kriegsspiele bei der Militär-Olympiade in Russland

In Russland finden zum dritten Mal die sogenannten Army Games statt. Eine Art Olympiade fürs Militär, die das russische Verteidigungsministerium 2015 ins Leben gerufen hat. Panzerfahren, Fallschirmspringen, Kampffliegen: Soldaten aus verschiedenen Ländern messen sich in diversen militärischen Disziplinen.

In der Region Astrachan schossen Teams aus China, Russland, Kasachstan und Weißrussland Flugabwehrraketen in die Luft. Gastgeber Russland war am zielgenausten, dahinter China.

Jurymitglied Sergey Babakov lobte die Zweitplatzierten: “Die chinesischen Soldaten haben die Operationen prompt, genau und sorgfältig ausgeführt. Sie sind ein kämpferisches Team mit guten organisatorischen Fähigkeiten.”

Am Ende trennte die Chinesen ein Punkt von Rang eins. Insgesamt nehmen dieses Jahr 28 Länder an den militärischen Wettkämpfen in Russland teil. Darunter auch Israel, Iran und Griechenland als einziges NATO-Mitglied.

Chinese team wins second place at “Keys to the Sky” contest in Russia. #InternationalArmyGames https://t.co/IhSZN2HlN8 pic.twitter.com/Nm6S5mcNiP— CCTV+ (@CCTV_Plus) 6. August 2017

Beim “Keys-to-the-sky”-Wettkampf wurden Ziele mit Luftabwehrrakten beschossen. Am besten machte das Gastgeber Russland, China belegte Rang zwei.