Kann Arminia den Trend ändern?

·Lesedauer: 1 Min.
Kann Arminia den Trend ändern?
Kann Arminia den Trend ändern?

Der Arminia steht beim FC eine schwere Aufgabe bevor. Letzte Woche siegte der 1. FC Köln gegen Borussia Mönchengladbach mit 3:1. Damit liegt Köln mit 46 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld. Jüngst brachte der FC Bayern München Bielefeld die 14. Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Im Hinspiel wurde kein Sieger ermittelt. Die Mannschaften hatten sich remis mit 1:1 getrennt.

Angesichts der guten Heimstatistik (8-4-3) dürfte der FC selbstbewusst antreten. Die Gastgeber verbuchten zwölf Siege, zehn Unentschieden und acht Niederlagen auf der Habenseite. Zehn Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für Köln dar.

Auf des Gegners Platz hat DSC Arminia Bielefeld noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst zwölf Zählern unterstreicht. Der Gast befindet sich nach 30 Spielen kurz vor Ende der Saison im Tabellenkeller. Im Angriff der Arminia herrscht Flaute. Erst 23-mal brachte Bielefeld den Ball im gegnerischen Tor unter. Die vergangenen Spiele waren für DSC Arminia Bielefeld nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits sieben Begegnungen zurück.

Die Körpersprache stimmte in der Regel beim 1. FC Köln, sodass die Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf schon 61 Gelbe Karten sammelte. Ist die Arminia darauf vorbereitet?

Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Der FC ist in der Tabelle besser positioniert als Bielefeld und aktuell zudem äußerst formstark.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.