Bielefeld: Neuhaus erhöht den Druck

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Nach sechs Bundesliga-Niederlagen in Folge hat Arminia Bielefelds Cheftrainer Uwe Neuhaus den Druck erhöht.

"Es muss sich etwas tun, damit wir besser werden, dafür müssen wir noch mehr geben. Aber das weiß die Mannschaft", sagte Neuhaus, der am Donnerstag 61 Jahre alt wurde (Service: Die Tabelle der Bundesliga).

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

"Wir können auch nicht sagen: Jetzt kommt mit Leipzig ein Topgegner, wir fangen nächste Woche an. Wir müssen jetzt anpacken", führte der Aufstiegscoach bei der virtuellen Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel beim Champions-League-Teilnehmer RB Leipzig (Bundesliga: Leipzig - Bielefeld am Sa. ab 15.30 im LIVETICKER).

Bielefelds Boss mahnt die Profis

Sport-Geschäftsführer Sami Arabi mahnte vor dem Duell mit den Sachsen: "Wir dürfen auf keinen Fall den Fehler machen, Spiele abzuschenken." Die Mannschaft habe "letztes Jahr alles gegeben, um in diesen großen Stadien und vor vielen Leuten spielen zu dürfen. Jetzt müssen wir alles geben, um hoffentlich nächstes Jahr das alles mitzunehmen."

In der Vorwoche unterlag die Arminia zwar Bayer Leverkusen knapp mit 1:2, der einzige Treffer der Gastgeber war aber ein Eigentor des Leverkusener Schlussmanns Lukas Hradecky - es war zugleich der einzige Torschuss der Bielefelder (Service: Der Spielplan der Bundesliga).