Arjen Robben: Einsatz gegen Borussia Mönchengladbach fraglich

Bayern München muss gegen Gladbach womöglich auf Arjen Robben verzichten. Jupp Heynckes will seinen Ex-Klub derweil unbedingt schlagen.

Hinter dem Einsatz von Bayern Münchens Superstar Arjen Robben steht vor dem Bundesligaspiel am Samstag (18.30 Uhr) gegen Borussia Mönchengladbach noch ein Fragezeichen. Der 34-Jährige erlitt im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Sevilla (0:0) eine "starke Knieprellung", sagte Jupp Heynckes am Freitag. Robben habe deshalb "noch ein bisschen Probleme und hat nicht trainiert". Man müsse abwarten.

Ansonsten stehen laut Heynckes bis auf die Langzeitverletzten Manuel Neuer und Kingsley Coman alle Profis zur Verfügung. Auch die zuletzt angeschlagenen David Alaba und Arturo Vidal haben sich zurückgemeldet.

Dass die Bayern nach dem Gewinn der 28. deutschen Meisterschaft und angesichts der bevorstehenden Aufgaben im Pokal und in der Champions League im Liga-Alltag nachlassen werden, schloss Heynckes aus. "Ich habe große Ambitionen, das Spiel zu gewinnen", sagte er vor dem Duell gegen seinen Ex-Klub, zumal es "endgültig mein letztes Spiel gegen die Borussia sein wird".