Argentinien: Vorrunden-Niederlage bei der WM 2018 gegen Kroatien war die höchste seit 60 Jahren

Die Niederlage der Albiceleste gegen Gruppengegner Kroatien war die höchste bei einer Weltmeisterschafts-Vorrunde seit 60 Jahren.

Die Niederlage der argentinischen Nationalmannschaft gegen Kroatien ( 0:3 ) hatte historische Ausmaße: Es war die höchste Pleite der Albiceleste in einer WM-Vorrunde der Albiceleste seit 60 Jahren.

Bei der WM 1958 musste man sich einst der Tschechoslowakei mit 1:6 geschlagen geben. Zudem hat die Mannschaft um Superstar Lionel Messi mittlerweile seit vier WM-Partien nicht mehr gewonnen.

Argentinien seit vier WM-Spielen sieglos

Der Niederlage gegen Kroatien ging ein Unentschieden gegen Island voraus. Außerdem wären da noch die Niederlage im WM-Finale 2014 gegen Deutschland und die Halbfinal-Partie gegen die Niederlande, die man zwar nach Elfmeterschießen gewann, zuvor aber 120 Minuten lang torlos geblieben war.

Um die Chance auf das Achtelfinale noch zu wahren, braucht es für den Vize-Weltmeister im letzten Gruppenspiel gegen Nigeria einen möglichst hohen Sieg.

Mehr zu Argentinien und der WM: