ARD-Silvestershow: Roberto Blanco erklärt seinen vermeintlichen Textpatzer

Roberto Blanco verteidigte seinen holprigen Auftritt in der ARD-Silvestershow. (Bild: ddp Images)

Viele Zuschauer der Silvestershow mit Jörg Pilawa waren irritiert, als Roberto Blanco die Strophen seines Hits „Ein bisschen Spaß muss sein“ ausließ – jetzt erklärte der Entertainer, was es mit dem vermeintlichen Texthänger auf sich hatte.

Der 80-jährige Sänger verzichtete bei seinem Auftritt in der Live-Show auf das durchaus übliche Vollplayback. Stattdessen sang er den bekannten Partysong selbst und ließ sich dabei vom Studiopublikum im österreichischen Graz feiern.


Für die Fernsehzuschauer dagegen wirkte der Auftritt holprig: Nach dem Refrain „Ein bisschen Spaß muss sein, dann ist die Welt voll Sonnenschein“ setzte Blanco zwei Mal zur ersten Strophe an, unterbrach aber jedes Mal nach den Worten „Heute Nacht“. Stattdessen rief der Entertainer „Oho, Yeah, Huhu, jetzt Salsa!“ Für Außenstehende wirkte es so, als hätte er seinen Text vergessen. Mit einem breiten Lächeln führte Blanco anschließend erneut durch den Refrain, während er mit seinen Studiotänzerinnen das Tanzbein schwang.

Das war der Grund für den “Texthänger”

In einem Statement, das der „Bild“ vorliegt, erklärte Blanco allerdings, dass er während seines Live-Auftritts am Silvesterabend keinesfalls einen Texthänger gehabt habe. „Ich habe den Song in meinem Leben öfter gesungen, als ich Haare auf dem Kopf habe, könnte den Text sogar im Schlaf aufsagen. Aber manchmal präsentiere ich mein Lied live anders, wenn die Umstände es erfordern.“

Aber warum verzichtete der Sänger gleich komplett auf die Strophen? „Weil ich nicht gegen das Publikum ansingen wollte. Wenn 3.000 Leute ständig den Refrain wiederholen, musst du dich als Sänger danach richten. Ich habe deshalb bewusst die Strophen übersprungen. Ich bin nicht Milli Vanilli, die zum Playback nur die Lippen bewegen“, so Roberto Blanco weiter.

Auch Johnny Logans Auftritt ging nicht reibungslos über die Bühne. (Bild: ddp Images)

Johnny Logan, der ebenfalls Gast in der Silvestershow war, bewies mit seinem Auftritt, dass auch Playback nicht vor Peinlichkeiten schützt. Der Sänger verpasste mehrfach den Einsatz.

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Star-News direkt in euren Feed!