Arbeitsmarktexperten rechnen mit weiterem deutlichen Abbau der Arbeitslosigkeit

Die Aussichten für die Entwicklung des Arbeitsmarkts in Deutschland sind in den kommenden Monaten nach wie vor sehr gut

Die Aussichten für die Entwicklung des Arbeitsmarkts in Deutschland sind in den kommenden Monaten nach wie vor sehr gut. Die Arbeitsagenturen erwarten, "dass die starke Konjunktur weiterhin einen deutlichen Abbau der Arbeitslosigkeit ermöglicht", wie das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg am Montag mitteilte.

Das vom IAB ermittelte Arbeitsmarktbarometer stieg im Januar gegenüber dem Vormonat minimal um 0,1 auf 105,0 Punkte. Damit hat der Wert im Januar den bisherigen Rekordstand aus dem Jahr 2011 wieder erreicht.

Die Beschäftigungskomponente des Arbeitsmarktbarometers ist dagegen um knapp 0,1 Punkte gefallen, steht aber mit 107,3 Punkten weiter auf sehr hohem Niveau. Damit sei der Jobboom auf seinem Höhepunkt. "Die großen Beschäftigungssteigerungen wären ohne Zuwanderung nicht möglich gewesen", erklärte das IAB. Die demographische Schrumpfung werde dieser Entwicklung aber in den nächsten Jahren "Grenzen setzen".

Für das Arbeitsmarktbarometer des IAB, das zur Bundesagentur für Arbeit gehört, werden einmal im Monat die Arbeitsagenturen nach ihren Einschätzungen für die kommenden drei Monate gefragt.