Arbeitsmarktexperten erwarten Rekord-Beschäftigungsplus in kommenden Monaten

Schild einer Arbeitsagentur

Arbeitsmarktexperten rechnen mit einem Rekord-Beschäftigungsplus in den kommenden Monaten. "Kräftige Konjunktur, steiler Aufwärtstrend in Bereichen wie IT und Pflege, hohe Zuwanderung - derzeit kommt für eine starke Beschäftigungsentwicklung alles zusammen", erklärte am Montag das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg. Die Aussichten für Arbeitssuchende seien glänzend.

Das vom IAB ermittelte Arbeitsmarktbarometer stieg im Februar gegenüber dem Vormonat um 0,2 Punkte auf ein Allzeithoch von 107,4 Punkten, wie das Institut weiter mitteilte. Für diesen Indikator befragt das IAB, das zur Bundesagentur für Arbeit gehört, einmal im Monat die Arbeitsagenturen nach ihren Einschätzungen für die kommenden drei Monate.

Arbeitskräfte werden demnach immer knapper, und die Betriebe trennten sich immer seltener von ihren Beschäftigten. Bis zur Vollbeschäftigung sei es zwar noch weit, "aber der Abbau der Arbeitslosigkeit ist beachtlich", erklärte der IAB-Forschungsleiter Prognosen, Enzo Weber. Wenn der aktuelle Konjunkturboom ende, werde sich der Abbau der Arbeitslosigkeit aber nicht mehr so fortsetzen.