Arbeitgeberpräsident: Wahlprogramm der Grünen hemmt Wachstum

·Lesedauer: 1 Min.

DÜSSELDORF/BERLIN (dpa-AFX) - Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger geht hart mit dem Wahlprogramm der Grünen ins Gericht. "Das grüne Wahlprogramm ist alles andere als beschäftigungsfreundlich - ein Programm für wirtschaftliches Wachstum sieht anders aus", sagte Dulger der "Rheinischen Post" (Samstag). Neben der ökologischen Nachhaltigkeit gebe es auch eine ökonomische.

"Wer die Wirtschaft noch stärker belastet als sie es ohnehin schon ist, der vernichtet Wohlstand", zitiert das Blatt den Präsidenten der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. "Das 134 Seiten starke Programm liest sich, als hätten die Grünen eine Lizenz zum Gelddrucken." Dulger lehnte zudem die von den Grünen geforderte Vermögenssteuer sowie Erhöhungen der Einkommensteuer und der Erbschaftsteuer ab.

Anders als bei den Grünen im Bund sei bei der Partei in Baden-Württemberg keine Ideologie zu spüren, betonte der im Südwesten lebende Dulger. "Die Grünen in Baden-Württemberg stärken die Autoindustrie, bauen Autobahnen und fällen auch mal einen Baum."